Praktische Marktkommunikation und Electronic Commerce


Am Fachbereich Wirtschaftswissenschaft der Fachhochschule Erfurt sind zur Thematik „Praktische Marktkommunikation“ das siebte und zur Thematik „Electronic Commerce“ das achte der Erfurter Hefte zum angewandten Marketing erschienen.

Im Heft 7 werden zwei Beiträge vorgestellt: So befasst sich Claudia Thelen mit „Vergleichende Werbung – neue Möglichkeiten und neue Grenzen“. Stephan Lenz und Steffen Trautwein stellen den „Messeauftritt einer Fachhochschule – die Fachhochschule Erfurt auf der Marketing Services 1999“ vor.
Heft 8 beinhaltet „Erfolgsfaktoren von Electronic Commerce“ von Peter Behrens und „Electronic Commerce im Business- to- Business- Bereich – Möglichkeiten, Grenzen und Beispiele“ von Steffen Weber.

Herausgeber der Reihe ist Professor Dr. Norbert Drees (Professur für Allgemeine BWL, insbesondere Marketingmanagement). Die Erfurter Hefte zum angewandten Marketing können am Fachbereich Wirtschaftswissenschaft der Fachhochschule Erfurt, PF 683, 99013 Erfurt gegen eine Schutzgebühr von DM 20,00 pro Heft bezogen werden.

Kontakt über Prof. Dr. Drees, Tel. 0361/ 6700-194, Fax -152, E-Mail drees@wirt.fh-erfurt.de

Media Contact

Roland Hahn

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien

Technische und kommunikationswissenschaftliche Neuerungen, aber auch wirtschaftliche Entwicklungen auf dem Gebiet der medienübergreifenden Kommunikation.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Interaktive Medien, Medienwirtschaft, Digitales Fernsehen, E-Business, Online-Werbung, Informations- und Kommunikationstechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Klimawandel verursacht Artensterben im Schwarzwald

Schon heute hinterlässt der Klimawandel in den Mooren im Schwarzwald seine Spuren. Durch steigende Temperaturen und längere Trockenperioden sind dort in den vergangenen 40 Jahren bereits zwei typische Pflanzenarten ausgestorben….

Experiment bildet Elektronentransfer im Molekül ab

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Friedrich-Schiller-Universität Jena entwickeln in dem neuen Projekt „Multiskalen Pump-Pump-Probe-Spektroskopie zur Charakterisierung mehrschrittiger Elektronentransferkaskaden“ (kurz: „Multiscale P3S“) eine bisher einzigartige Untersuchungsmethode, um genau unter die Lupe zu…

Leistungstest für neuronale Schnittstellen

Freiburger Forschende entwickeln Richtlinie zur einheitlichen Analyse von Elektroden Wie sollen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler die Leistungsfähigkeit neuronaler Elektroden messen und definieren, wenn es keinen einheitlichen Standard gibt? Die Freiburger Mikrosystemtechnikerin…