Mobiles Eyemex-Kino feiert in Wien Premiere

2D/3D-Kinoerlebnis auf kleinstem Raum

Das erste Eyemex-Kino, eine Novität im Bereich des mobilen Messekinoerlebnisses, ist heute, Dienstag, in Wien der Öffentlichkeit präsentiert worden. Das kleine Hightech-Kino ist beherbergt in einem Container und bietet Ausstellern auf Messen und Events die Möglichkeit Werbespots und Filme in zwei- oder dreidimensionaler High-Definition-Qualität zu zeigen. Die „kleine Schwester“ des IMAX-Kinos wurde von dem Welser Unternehmen Prime Cine Technologies entwickelt. Erster Nutzer des neuen Kinos ist die Wien Energie.

Das Kino bietet Platz für 20 Personen und kann innerhalb eines Tages komplett aufgebaut werden. „Diese Form des Kinos ist eine absolute Neuheit. Sie bietet die Möglichkeit die Faszination Film in perfekter filmischer Qualität und mit einer ausgewogenen Akustik in mobiler Form zu erleben“, erklärte Prime-Cine-Technologies- und IMAX-Geschäftsführer Alfred Gelbmann (Bild links). Prime Cine Technologies sorgt für den Transport, den Auf- und Abbau sowie für den technischen Support vor Ort und übernimmt auf Wunsch auch die komplette Kreation und Produktion der Präsentationen, Imagefilme, Dokumentationen und Werbespots.

Als erster Nutzer des mobilen Kinos übernimmt die Wien Energie eine Vorreiterrolle und zeigt auf der derzeit stattfindenden „ERG – Energie Raum Gebäude“-Messe ihren aktuellen Werbespot sowie Ausschnitte aus den 3D-Filmen „Haunted House“ und „Animal Vision“. „Für uns liegt der wichtigste Faktor dieser neuen Technik im Imagetransfer, denn sie bietet den Vorteil, dass Formen und Sinneseindrücke in hochtechnologischer Form transportiert werden können“, erklärte der Regionalgeschäftsführer der Wien Energie Vertrieb Wolfgang Altmann (Bild rechts).

Prime Cine Technologies erhofft sich auch weiterhin einen Geschäftserfolg mit den mobilen Kinos. Derzeit werden zwei neue Eyemex-Kinos mit erweiterten technischen Features gebaut. „Die Zeit bleibt nicht stehen, wir bleiben nicht stehen und der Kunde bleibt auch nicht stehen“, resümierte Gelbmann.

Media Contact

Evelyn Lengauer pressetext.austria

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien

Technische und kommunikationswissenschaftliche Neuerungen, aber auch wirtschaftliche Entwicklungen auf dem Gebiet der medienübergreifenden Kommunikation.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Interaktive Medien, Medienwirtschaft, Digitales Fernsehen, E-Business, Online-Werbung, Informations- und Kommunikationstechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Kunststoffe – alles Müll?

»Open Lab« im Fraunhofer LBF gibt Einblicke in die Kunststoffforschung. Als erste Stadt in Deutschland erhielt Darmstadt vor 25 Jahren den Ehrentitel »Wissenschaftsstadt«. Auch das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit…

Zukunft der Ampel wird weiter erforscht

Das Forschungsprojekt „KI4LSA“, welches die Frage beantworten sollte, ob die Steuerung von Ampelanlagen mit künstlicher Intelligenz (KI) den Verkehrsfluss verbessern kann, bringt Fraunhofer im August 2022 zum Abschluss. Über 30…

Schmerzlinderung ohne Nebenwirkungen und Abhängigkeit

Forschende der FAU nutzen Adrenalin-Rezeptoren für hochwirksame Analgetika. Neuartige Substanzen, die Adrenalin- statt Opioid-Rezeptoren aktivieren, haben eine ähnliche schmerzlindernde Wirkung wie Opiate, jedoch keine negativen Folgen wie Atemdepression und Abhängigkeit….

Partner & Förderer