Weltraum-Sender bringt Premiere League in die USA

Der Satelliten-Radio-Sender Sirius überträgt nun auch die britische Fußball Premiere League in die USA. Der Sender setzt auf Sex und Fußball und will sich so auf dem US-Markt etablieren. Erst kürzlich wurde Radiomoderator Howard Stern um 500 Mio. Dollar (pte berichtete: http://www.pte.at/pte.mc?pte=041007002) verpflichtet und auch Ex-Viacom-Chef Mel Karmazin wird als neuer CEO dem Sender vorstehen (pte berichtete: http://www.pte.at/pte.mc?pte=041119016). Der Satelliten-Sender will die englische Fußball-Liga als Verkaufsmotor für Abonnements benutzen. Zusätzlich sollen die britische Community in den USA und Fußball-begeisterte Hispanics angesprochen werden, berichtet der Media Guardian.

Der Vertrag tritt ab sofort in Kraft und geht bis zum Ende der Saison 2006/2007. Der Wert des Abkommens wird auf eine Mio. Dollar geschätzt. Bei der Premiere League zeigt sich CEO Richard Scudamore begeistert, dass neben den TV-Übertragungen in 180 verschiedene Länder Fans jetzt auch über andere Wege die Spiele verfolgen können. Sirius will künftig mehrere Kanäle nur dieser Sportart widmen.

Mannschaften wie Manchester United, Chelsea und Celtic haben die USA in der Vergangenheit bereits besucht, um das Profil und das Image von Fußball zu verbessern. Die Vereine sehen die USA als eine der letzten Herausforderungen, sich als globale Marken zu etablieren. Der große noch hierfür unerschlossene US-Markt soll hinsichtlich der Medienrechte und des Merchandising erschlossen werden.

Media Contact

Franz Ramerstorfer pressetext.austria

Weitere Informationen:

http://www.sirius.com

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien

Technische und kommunikationswissenschaftliche Neuerungen, aber auch wirtschaftliche Entwicklungen auf dem Gebiet der medienübergreifenden Kommunikation.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Interaktive Medien, Medienwirtschaft, Digitales Fernsehen, E-Business, Online-Werbung, Informations- und Kommunikationstechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Mikroplastik – Schwämme als marine Bioindikatoren

Schwämme lagern als „Staubsauger der Meere“ zahlreiche Partikel ein – darunter auch Mikroplastik und andere Mikroverunreinigungen, wie LMU-Wissenschaftler zeigen. Dies macht sie zu vielversprechenden Bioindikator-Kandidaten. Die Verschmutzung der Meere durch…

Vanille-Anbau unter Bäumen fördert Schädlingsregulation

Team unter Göttinger Leitung untersucht Agroforstsysteme Der Anbau von Vanille in Madagaskar bringt den Kleinbäuerinnen und Kleinbauern ein gutes Einkommen, aber ohne Bäume und Büsche können die Plantagen sehr artenarm…

KI macht‘s möglich: Kundenwünsche von morgen, schon heute eingeplant

Wie lässt sich die Auftragsabwicklung eines Automobilherstellers optimieren? Im Projekt »KI-basierte Produktionsplanung und -steuerung« entwickeln IPA-Forscher zusammen mit der Porsche AG smarte Lösungen für die Fertigung der Zukunft. Diese helfen…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close