Weltweite Erholung des Werbemarkts

Wachstum von fünf Prozent prognostiziert


Der Werbeagentur Gruppe Aegis zufolge ist die Erholung der Werbung ein weltweites Phänomen und so erhöht Carat die Vorhersagen für Werbeausgaben für die nächsten zwei Jahre. Für 2004 wird ein Wachstum von fünf Prozent prognostiziert, aber Experten warnen vor einem wirtschaftlichen Rückgang 2005, berichtete das Wall Street Journal.

Die Aegis-Tochter Carat, Europas führende Media-Agentur, erwartet, dass die Werbeausgaben um 5,7 Prozent in diesem Jahr in Europa wachsen werden, verglichen mit früheren Prognosen von 5,3 Prozent Wachstum. Statt den im März prognostisierten 4,4 Prozent wird für 2005 nun ein Wachstum von fünf Prozent erwartet. Laut Aegis ist die solide Erholung des Werbemarktes größtenteils den Verbesserungen auf dem europäischen und US-Markt zuzuschreiben.

Dem US-Werbemarkt wird ein Wachstum von 5,8 und 4,8 Prozent in den kommenden zwei Jahren vorhergesagt. Das Wachstum entsteht vor allem durch den US- und europäischen Markt, da das Wachstum im asiatisch-pazifischen Raum stabil geblieben ist, sagte Doug Flynn, leitender Angestellter von Aegis.

Laut Aegis ist die bevorstehende US-Präsidenten Wahl derzeit der wichtigste Faktor für Werbeausgaben in den USA. Aber das Unternehmen warnt, dass es bereits Anzeichen für einen wirtschaftlichen Rückgang der Werbung, durch unter anderem Konsumenten-verunsicherungen, gibt. Außerdem äußert Aegis Bedenken zur wirtschaftlichen Situation der USA durch die Novemberwahlen und dem hohen Öl-Preis. „Die Werbeindustrie wird nach diesem erholsamen Jahr im kommenden Jahr zurückgehen“ warnt auch der Vorsitzende von WPP Martin Sorrell. http://www.wpp.com

Flynn sagt auch, dass große Sportereignisse wie die Olympischen Spiele die Werbeausgaben gesteigert haben. Jedoch verzeichneten nur neun von 46 Ländern eine Steigerung, da die Werbeausgaben während Olympia geringer als erwartet ausfielen.

Media Contact

Cavita Bolek pressetext.austria

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien

Technische und kommunikationswissenschaftliche Neuerungen, aber auch wirtschaftliche Entwicklungen auf dem Gebiet der medienübergreifenden Kommunikation.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Interaktive Medien, Medienwirtschaft, Digitales Fernsehen, E-Business, Online-Werbung, Informations- und Kommunikationstechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Die Zukunft der Robotik ist soft und taktil

TUD-Startup bringt Robotern das Fühlen bei. Die Robotik hat sich in den letzten Jahrzehnten in beispiellosem Tempo weiterentwickelt. Doch noch immer sind Roboter häufig unflexibel, schwerfällig und zu laut. Eine…

Stabilität von Perowskit-Solarzellen erreicht den nächsten Meilenstein

Perowskit-Halbleiter versprechen hocheffiziente und preisgünstige Solarzellen. Allerdings reagiert das halborganische Material sehr empfindlich auf Temperaturunterschiede, was im Außeneinsatz rasch zu Ermüdungsschäden führen kann. Gibt man jedoch eine dipolare Polymerverbindung zur…

EU-Projekt IntelliMan: Wie Roboter in Zukunft lernen

Entwicklung eines KI-gesteuerten Manipulationssystems für fortschrittliche Roboterdienste. Das Potential von intelligenten, KI-gesteuerten Robotern, die in Krankenhäusern, in der Alten- und Kinderpflege, in Fabriken, in Restaurants, in der Dienstleistungsbranche und im…

Partner & Förderer