Intelligente Sensorsysteme: Kommunikation via Bussystem und übers Internet

In der automatisierten Fertigung und Produktion sind Sensoren besonders wichtig. Siemens bietet nun ein neues Konzept zu ihrer intelligenten Einbindung. Über eine einfache Zweidrahtleitung können dezentrale Steuereinheiten mit den Spürnasen kommunizieren, deren Werte abfragen oder neue Parameter programmieren. Damit entfällt das zeitaufwändige Einstellen jedes einzelnen Sensors. Geht ein Exemplar kaputt, stellt die Steuerung bei laufendem Betrieb automatisch alle Werte für den Ersatz-Messfühler ein, ohne dass ein Techniker mit Hand anlegen muss. Überhaupt wird für den Fachmann die Arbeit leichter, da er nun übers Intra- oder Internet Solldaten unkompliziert eingeben oder verändern kann. Zudem erhält er bei Drahtbrüchen, Kurzschluss, Verschmutzung oder Sensorausfall eine automatische Systemdiagnose.

Media Contact

Dr. Evdoxia Tsakiridou NewsDesk 0122

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien

Technische und kommunikationswissenschaftliche Neuerungen, aber auch wirtschaftliche Entwicklungen auf dem Gebiet der medienübergreifenden Kommunikation.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Interaktive Medien, Medienwirtschaft, Digitales Fernsehen, E-Business, Online-Werbung, Informations- und Kommunikationstechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Die ungewisse Zukunft der Ozeane

Studie analysiert die Reaktion von Planktongemeinschaften auf erhöhtes Kohlendioxid Marine Nahrungsnetze und biogeochemische Kreisläufe reagieren sehr empfindlich auf die Zunahme von Kohlendioxid (CO2) – jedoch sind die Auswirkungen weitaus komplexer…

Neues Standardwerkzeug für die Mikrobiologie

Land Thüringen fördert neues System zur Raman-Spektroskopie an der Universität Jena Zu erfahren, was passiert, wenn Mikroorganismen untereinander oder mit höher entwickelten Lebewesen interagieren, kann für Menschen sehr wertvoll sein….

Hoher Schutzstatus zweier neu entdeckter Salamanderarten in Ecuador wünschenswert

Zwei neue Salamanderarten gehören seit Anfang Oktober 2020 zur Fauna Ecuadors welche aufgrund der dort fortschreitenden Lebensraumzerstörung bereits bedroht sind. Der Fund ist einem internationalen Team aus Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close