Reiseinformationen jetzt auch unterwegs abrufbar

Eine neue Softwareplattform dient im Touristiksektor als Bindeglied zwischen Kunden und Anbietern und stellt den Anwendern per Mobilkommunikation Informationen über Reiseziele zur Verfügung.

Ferien – das assoziieren die meisten von uns mit einer Zeit der Erholung, vielleicht in einer malerischen Ferienanlage, und das so komfortabel und kostengünstig wie möglich. Damit ein solcher Urlaub tatsächlich erholsam und komfortabel wird, kommt den richtigen Touristeninformationen große Bedeutung zu. Vor diesem Hintergrund hat ein spanisches Unternehmen eine Software-Informationsplattform entwickelt, die der Kommunikation zwischen Touristen und lokalen KMUs der Tourismusbranche dient.

Touristen, die gerade auf dem Weg zu abgelegenen Reisezielen sind, können jetzt über ihr Mobiltelefon direkt vor Ort Informationen über die bereiste Region abrufen. Zugleich bietet diese Innovation den Anbietern von Touristik-Dienstleistern die Möglichkeit, auf diesem Weg ihre potenziellen Kunden zu erreichen, Geschäfte im Online-Betrieb abzuwickeln und für ihre Dienste zu werben. Die Touristen können unterwegs per Handy ebenso einfach nach Informationen suchen, als würden sie im Internet surfen. So werden Fehlschläge beim Aufbau von Internetverbindungen, aber auch Zeit- und Ortsabhängigkeiten vermieden. Das System bietet einen personalisierten Service, mit dem die Touristen ihre bevorzugten Aktivitäten und Reiseprofile planen und optimieren können. Darüber hinaus bietet die Technologie ihren Benutzern – und insbesondere den Anbietern von Dienstleistungen – einige nützliche Mechanismen für die Vermarktung ihrer Produkte. Mit Hilfe dieser Mechanismen können sie beispielsweise ihre Lagerbestände kontrollieren, das Verbleiben von nicht verkauften Restbeständen vermeiden und Angebot und Nachfrage während der Hochsaison regulieren.

Zu den Hauptvorteilen dieses „E-Tourist“-Systems gehört jedoch seine Kosteneffizienz, da es den Touristen die Möglichkeit bietet, sich schon im Vorfeld über die von ihnen angesteuerten Reiseziele zu informieren und so während der Reise Zeit zu sparen.

Das Unternehmen lädt alle Interessenten ein, die Hauptanwendungen und -komponenten der neuen Software einmal auszuprobieren. Dazu zählen der Session Manager, der Community Builder, der Trader, der Communicator und der Administrator. Das Ziel besteht darin, das Tourismusgeschäft profitabler zu machen und sowohl Anbietern als auch Touristen eine flexible Lösung zur Verfügung zu stellen, die letztlich zur Verbesserung der Lebensqualität der Bürger in Europa beiträgt.

Kontakt:

Luis Caloto
SchlumbergerSema
Albarracin 25, 28037, Madrid, Spain
Tel: +34-91-4408800, Fax: -7543252
Email: luis.caloto@madrid.sema.slb.com

Media Contact

Luis Caloto ctm

Weitere Informationen:

http://www.sema.slb.com

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien

Technische und kommunikationswissenschaftliche Neuerungen, aber auch wirtschaftliche Entwicklungen auf dem Gebiet der medienübergreifenden Kommunikation.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Interaktive Medien, Medienwirtschaft, Digitales Fernsehen, E-Business, Online-Werbung, Informations- und Kommunikationstechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Mit Mechanochemie zu mehr Nachhaltigkeit

Mehl, Kaffee oder Gewürze: Das Prinzip einer Mühle kennen viele aus der Küche. Doch auch in den Laboren des MPI für Kohlenforschung werden besondere Mühlen zu Forschungszwecken benutzt. Denn die…

Individualisierte Medikamente mittels 3D-Druck

Forschungskonsortium entwickelt neues Verfahren. 3D-gedruckte Medikamente können sehr genau auf das jeweilige Krankheitsbild zugeschnitten werden, was die Wirkung verbessert und Nebenwirkungen verringert. Um die Technologie praxistauglicher zu machen, haben die…

Schienen-«Polster» gegen Bahnlärm und Vibrationen

Um Bahnlärm für Anwohner zu reduzieren, sind nicht nur Lärmschutzwände oder leisere Radsysteme und Bremsen geeignet. Ein unscheinbares Bauteil unter den Gleisen ist für ein Forscherteam mit Beteiligung der Empa…

Partner & Förderer