Das Office Innovation Center startet durch in Phase 2

Nach erfolgreicher Phase 1 möchte das Office Innovation Center (OIC) der Fraunhofer-Gesellschaft in Stuttgart auch in Phase 2 des Verbundprojekts innovative Lösungen für das Büro von morgen erforschen, entwickeln und testen.

Das Office Innovation Center startet durch in Phase 2
Das zentrale Leitmotiv der Projektphase 1 des Office Innovation Center (OIC) der Fraunhofer-Gesellschaft in Stuttgart war „Die Entwicklung und Demonstration von Lösungen für die organisatorisch und räumlich flexible Büroarbeit in innovativen Gebäuden“. Während dieser Phase besuchten 10 600 Fachleute das OIC, 130 Sponsoren wurden gewonnen und über 300 Veröffentlichungen publiziert. Mit einer hervorragenden Ertragssituation endete Phase 1 nach dreijähriger Laufzeit am 30. Juni 2001. Nun geht das OIC in Phase 2, die am
21. November 2001 vom Vorstand der Fraunhofer-Gesellschaft genehmigt wurde.
Die fünf beteiligten Fraunhofer-Institute – Fraunhofer IAO, Fraunhofer IBP, Fraunhofer IIS-A, Fraunhofer IMS und Fraunhofer ISST – haben sich zum Ziel gesetzt, aufbauend auf der Innovationsplattform neue Innovationshighlights zu setzen. Das folgende Motto soll dabei handlungsleitend sein: „Das Office Innovation Center entwickelt und demonstriert Lösungen für dezentrale mobile Büroarbeit mittels kontextsensitiven Individualisierungen“.
Was hat man sich darunter vorzustellen? Zum einen wird Bewährtes fortgeführt: Auch in Phase 2 werden Unternehmen der Wirtschaft beraten, neue Büroprodukte (Technik, Ausstattung, Gebäude) entwickelt sowie Seminare und Tagungen durchgeführt. Zudem werden im Rahmen von Eigenforschungsprojekten neue Schwerpunke gesetzt zu Themen wie Personal Knowledge Pad, Small Office, Home Office Gateway, nutzeradaptive Behaglichkeit und Klassifikationsschema Büro. Darüber hinaus sind folgende Projektinnovationen geplant: Die Realisierung eines LiveLink Projektintranet mit dem Ziel, eine weitgehend papierlose Projektorganisation zu erreichen und die Entwicklung eines virtuellen Rundgangs durch das OIC mit eingespielten Videosequenzen. Darüber hinaus erfolgt das Informationsmanagement in Zukunft weitgehend web-basiert oder über CD-ROM.
Diese Ziele werden unter anderem durch eine noch engere Zusammenarbeit der beteiligten Institute realisiert. Auf diese Weise wird die gesamte Wertschöpfungskette für Bürodienstleistungen adressiert, so dass Herstellern und Anwendern zukunftsfähige Gesamtlösungen angeboten werden können.
Ihre Ansprechpartnerin für weitere Informationen:
Fraunhofer IAO
Isabella Jesemann
Nobelstraße 12, D-70569 Stuttgart
Telefon +49 (0) 7 11/9 70-54 53, Telefax +49 (0) 7 11/9 70-54 61
E-Mail: Isabella.Jesemann@iao.fhg.de

Media Contact

Henning Hinderer idw

Weitere Informationen:

http://oic.fhg.de/

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Interdisziplinäre Forschung

Aktuelle Meldungen und Entwicklungen aus fächer- und disziplinenübergreifender Forschung.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Mikrosystemforschung, Emotionsforschung, Zukunftsforschung und Stratosphärenforschung.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Mit dem Klimawandel Schritt halten?

GEOMAR-Studie zeigt Anpassungsfähigkeit von Ruderfußkrebsen, solange nicht zu viele Stressfaktoren gleichzeitig auftreten. Die für die Nahrungsnetze der Ozeane wichtigen Copepoden können sich genetisch an wärmere und saurere Meere anpassen. Dies…

Arktisches Meereis weiter auf dem Rückzug

Der heiße Sommer 2022 auf der Nordhalbkugel wirkt sich zwar nur moderat auf die Meereisbedeckung aus, der Negativtrend setzt sich aber weiter fort. Am 16. September erreichte das Meereis in…

Mehrjährige Blühstreifen in Kombination mit Hecken

… unterstützen Wildbienen in Agrarlandschaften am besten. Blühzeitpunkte von Blühstreifen und Hecken ergänzen sich gegenseitig und fördern Bienendiversität. Vivien von Königslöw: „Ergebnisse legen nahe, bevorzugt mehrjährige Blühstreifen statt einjährige Blühstreifen…

Partner & Förderer