Projekt GLORIA von EU bewilligt


Die Europäische Kommission hat jetzt beschlossen, das Forschungsprojekt GLORIA zu fördern. GLORIA (GNSS & LORAN-C in Road and Rail Applications) ist ein europäisches Projekt, an dem das ZIV – Zentrum für integrierte Verkehrssysteme – an der Technischen Universität Darmstadt, die MAN Technologie AG sowie sechs Partner aus vier europäischen Ländern beteiligt sind.
Ziel von GLORIA ist es, bestehende GPS-gestützte Satelliten-Navigationssysteme zu verbessern. Durch die Kombination der Satelliten-Signale mit dem terrestrischen LORAN-C-Signal wird die Zuverlässigkeit und die Verfügbarkeit der Positionsbestimmung erhöht. Daraus ergeben sich neue Anwendungsfelder für Straßen und Schiene. Im Rahmen des Projekts werden Anforderungen an die Systeme ermittelt, optimale Systemkonfigurationen entwickelt und getestet und Marktpotenziale untersucht. Die Europäische Kommission erhofft sich von dem Projekt neue Erkenntnisse für das geplante Europäische Satelliten-Programm GALILEO.
Das ZIV wurde 1998 als Tochterunternehmen der Deutschen Bahn AG, der Rhein-Main-Verkehrsverbund GmbH (RMV), der Flughafen Frankfurt Main AG und des FIV – Förderverein für integrierte Verkehrssysteme e.V. – als Institut an der Technischen Universität Darmstadt gegründet. Unternehmenszweck ist die anwendungsorientierte Forschung und Beratung in Verkehrsplanung, Verkehrstechnik und Telematik. Das Unternehmen finanziert sich zu 100 Prozent aus Aufträgen öffentlicher und privater Institutionen. Mit vielen Einrichtungen der TU Darmstadt besteht eine enge Kooperation: Am Projekt GLORIA ist das TUD-Institut für Flugmechanik und Regelungstechnik beteiligt.
Informationen: Dr. Uwe Plank-Wiedenbeck, Geschäftsführer ZIV – Zentrum für integrierte Verkehrssysteme – an der Technischen Universität Darmstadt, Robert-Bosch-Straße 7, 64293 Darmstadt, Tel. 06151/270 28 0, Fax: 06151/270 28 10,
 E-Mail: kontakt@ziv.de, Internet: www.ziv.de

Media Contact

Diplom-Volkswirtin Sabine Gerbaulet idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Interdisziplinäre Forschung

Aktuelle Meldungen und Entwicklungen aus fächer- und disziplinenübergreifender Forschung.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Mikrosystemforschung, Emotionsforschung, Zukunftsforschung und Stratosphärenforschung.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Mikroalge Stylodinium – ein geheimnisvoller Unbekannter aus dem Moor

Die Alge des Jahres 2022 … LMU-Biologe Marc Gottschling untersucht die Panzergeißler seit Langem. Einer ihrer bemerkenswertesten Vertreter wird jetzt zur Alge des Jahres 2022 gewählt. Die Mikroalge Stylodinium wird…

Zur Rolle von Bitterrezeptoren bei Krebs

Rezeptoren als Angriffspunkte für Chemotherapeutika. Bitterrezeptoren unterstützen den Menschen nicht nur beim Schmecken. Sie befinden sich auch auf Krebszellen. Welche Rolle sie dort spielen, hat ein Team um Veronika Somoza…

Das ungleichmäßige Universum

Forscher untersuchen kosmische Expansion mit Methoden aus der Physik von Vielteilchensystemen. Mathematische Beschreibungen der Expansion des Universums beinhalten einen systematischen Fehler: Man nimmt an, dass die Materie im Universum gleichmäßig…

Partner & Förderer