Software-Lösung realisiert automatisierte Angebotsplanung für Firmen

Dr. Jörg Militzer WHZ/Helge Gerischer

Die Angebotserstellung ist für viele Unternehmen ein aufwändiger und kostspieliger Prozess, der zudem noch mit Unsicherheiten verbunden ist. Das liegt vor allem daran, dass die Angebote bisher nur unzureichend automatisiert, sondern vielfach auf Basis von Schätzungen ohne detaillierten Arbeitsplan erstellt werden.

Zwar gibt es computergestützte Verfahren für Entwurf, Planung und Fertigung von Bauteilen. Diese sind in der Praxis aber nicht ausreichend miteinander gekoppelt, um z.B. automatisch aus einer Entwurfszeichnung Arbeitspläne für die Angebotserstellung abzuleiten. „Vielfach müssen die Daten zwischen den einzelnen Systemen manuell übertragen und angepasst werden. Das kostet Zeit und produziert Fehler“, berichtet Jörg Militzer.

In seiner Dissertation hat er Software-Lösungen entwickelt, die die Kommunikation der einzelnen Verfahren untereinander gewährleistet. Dadurch wird die Zeitspanne zwischen der Anfrage an das Unternehmen und der Abgabe eines Angebotes bzw. der tatsächlichen Realisierung des Produktes verkürzt.

„Das schlägt sich in den Preisen und der Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen bzw. der Produkte nieder. Neben den preislichen Faktoren sind auch kürzere Lieferzeiten sowie eine höhere Liefertreue zu realisieren“, erklärt Jörg Militzer, der seine Dissertation in Form einer kooperativen Promotion an der Fakultät Wirtschaftswissenschaften der Westsächsischen Hochschule Zwickau (WHZ) und der TU Chemnitz (TUC) geschrieben hat. Erstbetreuer war Prof. Joachim Käschel (TUC), Zweitbetreuer Prof. Tobias Teich (WHZ).

Die Form der kooperativen Promotion ermöglicht es auch Fachhochschul-Absolventen zu promovieren und einen Doktor-Titel zu erlangen. Die Forschungstätigkeit findet dabei an der Fachhochschule statt und wird von dort ansässigen Professoren betreut. Die eigentliche Promotion wird formal von Seiten der kooperierenden Universität geführt. Insgesamt laufen an der WHZ derzeit 34 kooperative Promotionen. 

Hinweis:
Die Dissertation von Dr. Jörg Militzer mit dem Titel „Detaillierte und automatisierte Angebotsplanung im Rahmen einer Engineering-To-Order-Auftragsabwicklungsstrategie unter Nutzung naturanaloger Verfahren“ ist im Verlag Dr. Kovač GmbH erschienen, ISBN 978-3-8300-7729-9

http://www.fh-zwickau.de

Media Contact

Sascha Vogelsang idw - Informationsdienst Wissenschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie

Neuerungen und Entwicklungen auf den Gebieten der Informations- und Datenverarbeitung sowie der dafür benötigten Hardware finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem erhalten Sie Informationen aus den Teilbereichen: IT-Dienstleistungen, IT-Architektur, IT-Management und Telekommunikation.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Ordnung in der Unordnung

Dichtefluktuationen in amorphem Silizium entdeckt Erstmals hat ein Team am HZB mit Röntgen- und Neutronenstreuung an BESSY II und BER II in amorphem Silizium mit einer Auflösung von 0.8 Nanometern…

Das Protein-Kleid einer Nervenzelle

Wo in einer Nervenzelle befindet sich ein bestimmter Rezeptor? Ohne Antwort auf diese Frage ist es fast unmöglich, Rückschlüsse über die Funktion dieses Proteins zu ziehen. Zwei Wissenschaftlerinnen am Max-Planck-Institut…

40 Jahre alter Katalysator birgt Überraschungen für die Wissenschaft

Wirkmechanismus des industriellen Katalysators Titansilikalit-1 basiert auf Titan-Paaren/Entdeckung wegweisend für die Katalysatorentwicklung Der Katalysator “Titansilikalit-1“ (TS-1) ist nicht neu: Schon vor fast 40 Jahren wurde er entwickelt und seine Fähigkeit…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close