Schneller, kleiner und komplexer

SMARTWAVE project
IHP

Entwicklung innovativer Technologien zur Strahllenkung von Kommunikationsantennen.

Drahtlose Kommunikation und Mobilität führen mit stetiger Zunahme der Datenmengen zu immer größeren Anforderungen an die elektronischen Systeme. Um diesen Ansprüchen gerecht zu werden, bedarf es komplexen, leistungsfähigen, hardware-basierten Hochfrequenzkomponenten u.a. mit der wesentlichen Funktion des Beamforming, der räumlichen Steuerung der Antennenrichtwirkung zur Erhöhung der Kapazität eines Kommunikationssystems bzw. zur Verbesserung der Leistungseffizienz.

Mit dem Ziel, einen Hauptbaustein jedes Beamforming-Systems, dem sogenannten Phasenschieber, mittels innovativer Technologien weiterzuentwickeln, startete mit einer virtuellen Kick-off Veranstaltung am 16. September 2020 das EU finanzierte Gemeinschaftsprojekt SMARTWAVE. Die Projektpartner des Leibniz-Instituts für innovative Mikroelektronik (IHP) sind THALES SA/ Frankreich, TAIPRO Engineering SA/Belgien, RF Microtech SRL/ Italien sowie die Stiftung für Forschung und Technologie Hellas/Griechenland.

In den nächsten zwei Jahren wird im Rahmen der Projektarbeit der Prototyp eines Phasenschiebers entwickelt, der auf der Kombination einer III-V-basierten Komponente beruht, die in einer Phased-Array-Antenne für Satcomm- und/oder Radaranwendungen sowie in einem fortschrittlichen 140 GHz Radarchipsatz mit SiGe BiCMOS-Technologie enthalten ist. Ein neuartiger Ansatz zur Phasenverschiebung, der auf sogenannten rekonfigurierbaren Metamaterialien basiert, verspricht neuartige Technologien für Phasenschieber mit hervorragenden Leistungseigenschaften, höherer Geschwindigkeit und reduziertem Stromverbrauch.

Mit dem gebündelten High-Tech Know How der Projektpartner und der fachlichen Expertise in der Herstellung von Radarmodulen mit III-V Materialien wird eine schnelle Kommerzialisierung für Radar- und Satcomm-Systemen angestrebt.

Wissenschaftliche Ansprechpartner:

Matthias Wietstruck

https://www.ihp-microelectronics.com/de/infocenter/presseportal/pressemitteilungen/artikel/schneller-kleiner-und-komplexer.html

Media Contact

Katja Werner Presse
IHP - Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie

Neuerungen und Entwicklungen auf den Gebieten der Informations- und Datenverarbeitung sowie der dafür benötigten Hardware finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem erhalten Sie Informationen aus den Teilbereichen: IT-Dienstleistungen, IT-Architektur, IT-Management und Telekommunikation.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Durch maschinelles Lernen Stoffklassen erkennen

Bioinformatiker der Friedrich-Schiller-Universität Jena haben gemeinsam mit Kollegen aus Finnland und den USA eine weltweit einmalige Methode entwickelt, bei der alle Metaboliten in einer Probe berücksichtigt werden können und sich…

Fingerkuppen-Sensor mit Feingefühl

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Technischen Universität München (TUM) und der Universität Tokyo haben einen ultradünnen Mess-Sensor entwickelt, der wie eine zweite Haut auf der Fingerkuppe getragen werden kann. Dadurch bleibt…

Harzer Stausee drohen italienische Wassertemperaturen

Die Rappbodetalsperre im Harz ist die größte Trinkwassertalsperre in Deutschland und beliefert rund 1 Mio. Menschen mit Trinkwasser. Der Klimawandel könnte nun dafür sorgen, dass die Wassertemperaturen in dem Stausee…