Prunkvolle Bücher digital in 3D erleben

Über 1.000 Jahre alte, prachtvolle Bücher sind in der Ausstellung „Pracht in Pergament“ in der Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung in München ab Freitag, den 19. Oktober 2012, erstmals auch digital und dreidimensional zu erleben.

In Zusammenarbeit mit der Bayerischen Staatsbibliothek hat das Fraunhofer Heinrich-Hertz-Institut den Interactive 3D-BookReader entwickelt, mit dem wertvolle, historische Bücher digital erlebt werden können.

In schmuckvollen, goldbesetzten Büchern zu stöbern, ist in Museen kaum möglich. Verschlossen hinter Glas wirken sie unberührbar. Mit dem Interactive 3D-BookReader des Fraunhofer Heinrich-Hertz-Instituts, der in Zusammenarbeit mit der Bayerischen Staatsbibliothek entwickelt wurde, ist es nun möglich digitalisierte Bücher ohne Spezial-Brille dreidimensional zu betrachten, in ihnen zu blättern, sie zu vergrößern und zu drehen.

Kunstvoll gearbeitete Prunkbände werden damit virtuell zugänglich. Ohne dass der Bildschirm berührt werden muss, erfasst eine Infrarot-Kamera die Bewegungen eines oder mehrerer Finger. Eine Bildverarbeitungssoftware erkennt die räumliche Position in Echtzeit. Damit ist das virtuelle Berühren, Blättern, Rotieren und Skalieren der auf dem Bildschirm dargestellten Bücher möglich. Selbst kleinste Fingerbewegungen werden in Cursor-Bewegungen umgesetzt.

Die am Monitor angebrachten Kameras registrieren den Abstand und die Position der Augen des Betrachters. Auf Grundlage dieser Daten wird errechnet, wie die für die 3D-Darstellung notwendigen Teilbilder angeordnet werden müssen. Die erzeugten Bildinformationen werden der Kopfbewegung des Betrachters angepasst.

Das Fraunhofer HHI hat das Projekt im Auftrag des Münchener Digitalisierungszentrum (MDZ) der Bayerischen Staatsbibliothek durchgeführt.

Pressekontakt

Dr. Gudrun Quandel – Corporate Communications
Tel +49 30 31002 400
Mobil +49 171 1995334
Fax +49 30 31002 558
gudrun.quandel@hhi.fraunhofer.de

M.Sc. Kristin Luban
Corporate Communications
Tel +49 30 31002-248
kristin.luban@hhi.fraunhofer.de
Fraunhofer Heinrich Hertz Institute
Einsteinufer 37, 10587 Berlin, Germany

Ansprechpartner für Medien

Kristin Luban Fraunhofer Heinrich Hertz Instit

Weitere Informationen:

http://www.hhi.fraunhofer.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie

Neuerungen und Entwicklungen auf den Gebieten der Informations- und Datenverarbeitung sowie der dafür benötigten Hardware finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem erhalten Sie Informationen aus den Teilbereichen: IT-Dienstleistungen, IT-Architektur, IT-Management und Telekommunikation.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Herz-Kreislauf-Erkrankungen: Neues Computermodell verbessert Therapie

Mithilfe mathematischer Bildverarbeitung haben Wissenschafter der Forschungskooperation BioTechMed-Graz einen Weg gefunden, digitale Zwillinge von menschlichen Herzen zu erstellen. Die Methode eröffnet völlig neue Möglichkeiten in der klinischen Diagnostik. Obwohl die…

Teamarbeit im Molekül

Chemiker der Universität Jena erschließen Synergieeffekt von Gallium. Sie haben eine Verbindung hergestellt, die durch zwei Gallium-Atome in der Lage ist, die Bindung zwischen Fluor und Kohlenstoff zu spalten. Gemeinsam…

Kristallstrukturen in Super-Zeitlupe

Göttinger Physiker filmen Phasenübergang mit extrem hoher Auflösung Laserstrahlen können genutzt werden, um die Eigenschaften von Materialien gezielt zu verändern. Dieses Prinzip ermöglicht heute weitverbreitete Technologien wie die wiederbeschreibbare DVD….

Partner & Förderer

Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind so eingestellt, dass sie "Cookies zulassen", um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder wenn Sie unten auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

schließen