Intelligente Technik – Spion oder Hilfe für ein selbstbestimmtes Leben im Alter?

Foto/©: Jonas Winzer, JGU

Weiterhin im Alter zu Hause leben, auch wenn alltägliche Tätigkeiten schwer fallen? Seit vielen Jahren werden unter dem Fachbegriff Ambient Assisted Living (AAL) technische Assistenzlösungen entwickelt, die ein längeres selbstständiges Leben unterstützen.

Dafür müssen personenbezogene Daten über das Internet zu Pflegepersonal, Ärzten oder Verwandten gelangen. Daten- und Verbraucherschützer tun sich daher noch schwer mit der Bewertung von AAL. Das Serviceportal Silver Tipps gibt einen Überblick, was diese Assistenzlösungen bereits leisten können und was es zu beachten gilt.

Einen Überblick über die Arbeit von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Forschungszentrums Informatik am Karlsruher Institut für Technologie gibt René Stephan. Dabei gilt es vor allem, Notfallsituationen rechtzeitig zu erkennen und zu verhindern, was mithilfe eines Sensorbodens möglich ist, der beispielsweise Stürze und Regungslosigkeit feststellen kann.

Die Wissenschaftlerin Jessica Heesen vom Internationalen Zentrum für Ethik in den Wissenschaften der Universität Tübingen rückt vor allem den Menschen in den Mittelpunkt ihrer ethischen Betrachtung von AAL. So kann diese Form technischer Hilfeleistung das Sicherheitsgefühl stärken, aber die gleichzeitige Überwachung auch ein Gefühl von Unsicherheit und Kontrolle erzeugen.

Sie plädiert daher für einen selbstbestimmten Umgang mit der Technik. Auch SWR-Computer-Experte Andreas Reinhardt begrüßt in seinem Podcast die Unterstützung durch technische Assistenzsysteme, die aber nicht gängeln, sondern im Notfall vor allem Hilfe rufen sollen.

Monatlich stellt das Serviceportal „Silver Tipps“ für ältere Onlinerinnen und Onliner ein Thema multimedial in den Fokus. Neben Online-Artikeln, Podcasts, Videos und Fotostrecken befinden sich auch Quiz oder Linklisten auf der Website. Damit greift das Serviceportal aktuelle Entwicklungen auf und zeigt Vorteile sowie Risiken der neuen Medien.

„Silver Tipps – sicher online!“ ist ein Projekt der Initiative Medienintelligenz der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) und der Stiftung MedienKompetenz Forum Südwest (MKFS). Es wird gemeinsam mit den Partnern SWR, den Landesmedienanstalten in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz, den Verbraucherzentralen Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg, den Datenschutzbeauftragten beider Bundesländer, dem MedienKompetenzNetzwerk Mainz-Rheinhessen, dem Bürgersender OK:TV Mainz, dem Netzwerk für Senior-Internet-Initiativen BW e.V. sowie dem Verband der Volkshochschulen Rheinland-Pfalz realisiert. Fundiert, verständlich und werbefrei beantwortet „Silver Tipps – sicher online!“ Fragen rund um die Themen Daten- und Verbraucherschutz. Experten und Wissenschaftler geben konkrete Informationen, Anregungen und Tipps, die den täglichen Umgang mit den neuen Medien sicher machen und Berührungsängste abbauen.

Weitere Informationen zum Projekt unter http://www.silver-tipps.de

Bildmaterial: http://www.uni-mainz.de/bilder_presse/medienintelligenz_silver_tipps_AAL.jpg
(Foto/©: Jonas Winzer, JGU)

Kontakt:
Martina Stöppel
Initiative Medienintelligenz
Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU)
55099 Mainz
Tel. 06131 39-20593
E-Mail: martina.stoeppel@uni-mainz.de
http://www.silver-tipps.de

http://www.silver-tipps.de – Portal „Silver Tipps – sicher online!“

Media Contact

Petra Giegerich idw - Informationsdienst Wissenschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie

Neuerungen und Entwicklungen auf den Gebieten der Informations- und Datenverarbeitung sowie der dafür benötigten Hardware finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem erhalten Sie Informationen aus den Teilbereichen: IT-Dienstleistungen, IT-Architektur, IT-Management und Telekommunikation.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Eine optische Täuschung gibt Einblicke ins Gehirn

Yunmin Wu erforscht, wie wir Bewegung wahrnehmen können. Inspiriert durch ein Katzenvideo, kam sie auf die elegante Idee, die Wasserfall-Illusion in winzigen Zebrafischlarven auszulösen. Im Interview erzählt die Doktorandin vom…

Globale Analyse über effektive und topographische Wassereinzugsgebiete

Forschende legen erste globale Analyse vor, wie effektive und topographische Wassereinzugsgebiet voneinander abweichen Topographisch skizzierte Wassereinzugsgebiete sind eine räumliche Einheit, die sich an den Formen der Erdoberfläche orientieren. In ihnen…

Strukturbiologie – Das Matrjoschka-Prinzip

Die Reifung der Ribosomen ist ein komplizierter Prozess. LMU-Wissenschaftler konnten nun zeigen, dass sich dabei die Vorläufer für die kleinere Untereinheit dieser Proteinfabriken regelrecht häuten und ein Hüllbestandteil nach dem…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close