Erkennung und Analyse aus einem Guss: EML-Sprachtechnologie auf den Voice Days

Der Sprachtechnologie-Spezialist European Media Laboratory GmbH ist auf den Voice Days Plus 2009 am 6. und 7. Oktober in Nürnberg erstmals mit einem eigenen Stand vertreten (Stand 210, CCN Congress Center Nürnberg Ost). Das Heidelberger IT-Unternehmen präsentiert seine Transkriptionstechnologie für den Einsatz beim telefonischen Kundenkontakt, zum Beispiel bei Voice Mails und im Contact Center.

Unter dem Motto „Experience IT!“ wird die Transkription von gesprochener Sprache in Text direkt demonstriert. „Durch die Spracherkennung schaffen wir die technischen Voraussetzungen für weitere „Speech-Analytics“ – Anwendungen“, so EML-Forschungs- und Entwicklungsleiter Dr. Siegfried Kunzmann. So können Anrufe nach Kategorien, Mustern und Gesprächsmerkmalen klassifiziert werden. „Beispielsweise lassen sich Voice-Mails nach Bestellungen oder nach Tarif-Anfragen kategorisieren und dem zuständigen Ansprechpartner in einer Hotline zuordnen“, erläutert Dr. Kunzmann. „Das könnte in der Hotline von Telefonanbietern eine interessante und verbraucherfreundliche Alternative zum langen Warten auf den nächsten Ansprechpartner sein, der dann vielleicht gar nicht zuständig ist.“

In die vorgestellten EML-Lösungen fließen langjährige Forschungs- und Entwicklungsarbeiten ein. Damit die sogenannten Speech-Analytics-Lösungen, also inhaltliche Analysen gesprochener Sprache, für den Markt überhaupt interessant werden, benötigen sie vorrangig eine robuste und präzise Transkription. „Wir haben unser Forschungswissen auf dem Gebiet der Sprachtechnologie für die automatische Transkription nutzbar gemacht und es mit weiteren textanalytischen Verfahren angereichert“, fasst EML-Forschungs- und Entwicklungsleiter Dr. Siegfried Kunzmann zusammen.

Über das EML:
Die European Media Laboratory GmbH (EML) ist ein Entwicklungs- und Forschungsunternehmen im Bereich der angewandten IT mit Sitz in Heidelberg, das von SAP-Mitbegründer Klaus Tschira ins Leben gerufen wurde. Gemäß dem Grundsatz „Think Beyond the Limits!“ forscht und entwickelt das EML in den Bereichen „Mensch-Technik-Interaktion“ und „automatische Sprachverarbeitung.“ Der Sitz der EML GmbH ist die Heidelberger Villa Bosch, das ehemalige Domizil des Nobelpreisträgers Carl Bosch (1874-1940).

www.eml-development.de

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Dr. Peter Saueressig
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
European Media Laboratory GmbH
Villa Bosch
Schloss-Wolfsbrunnenweg 33
69118 Heidelberg
Mobil: +49-(0)170-5759896
Tel.: +49-(0)6221-533245
Fax: +49-(0)6221-533198
Peter.Saueressig@eml.villa-bosch.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie

Neuerungen und Entwicklungen auf den Gebieten der Informations- und Datenverarbeitung sowie der dafür benötigten Hardware finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem erhalten Sie Informationen aus den Teilbereichen: IT-Dienstleistungen, IT-Architektur, IT-Management und Telekommunikation.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Klimawandel verursacht Artensterben im Schwarzwald

Schon heute hinterlässt der Klimawandel in den Mooren im Schwarzwald seine Spuren. Durch steigende Temperaturen und längere Trockenperioden sind dort in den vergangenen 40 Jahren bereits zwei typische Pflanzenarten ausgestorben….

Experiment bildet Elektronentransfer im Molekül ab

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Friedrich-Schiller-Universität Jena entwickeln in dem neuen Projekt „Multiskalen Pump-Pump-Probe-Spektroskopie zur Charakterisierung mehrschrittiger Elektronentransferkaskaden“ (kurz: „Multiscale P3S“) eine bisher einzigartige Untersuchungsmethode, um genau unter die Lupe zu…

Leistungstest für neuronale Schnittstellen

Freiburger Forschende entwickeln Richtlinie zur einheitlichen Analyse von Elektroden Wie sollen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler die Leistungsfähigkeit neuronaler Elektroden messen und definieren, wenn es keinen einheitlichen Standard gibt? Die Freiburger Mikrosystemtechnikerin…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close