500 IT-Gipfelgäste in Hannover, aber tausende im Internet – dank HPI-Blog

Das teilte der Betreiber der Diskussionsplattform http://www.it-gipfelblog.de, das Potsdamer Hasso-Plattner-Institut (HPI), mit. Es registrierte damit fünfmal so hohe Aufmerksamkeit für den IT-Gipfelblog wie an normalen Tagen.

Studierende des HPI hatten während des Spitzentreffens des IT-Bereichs, an dem fast 500 geladene Gäste teilnahmen, Interviews mit mehr als 30 Prominenten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft geführt. 20 davon sind bereits online verfügbar, darunter die mit den Bundesministern Brigitte Zypries (Justiz) und Michael Glos (Wirtschaft) sowie den Vorstandsvorsitzenden oder Deutschland-Geschäftsführern von Deutscher Telekom, SAP, IBM, Microsoft und Software AG.

Bundeskanzlerin Angela Merkel besuchte kurz vor ihrer Hannoverschein Rede das IT-Gipfelblogteam des HPI und lobte die Initiative der Studierenden. Vor einem Jahr, am 18. Dezember, hatte die Regierungschefin den ersten nationalen IT-Gipfel am Hasso-Plattner-Institut veranstaltet und eine Diskussion mit HPI-Studenten geführt. Anschließend wurde die promovierte Physikerin als erster „HPI Fellow“ ausgezeichnet.

Media Contact

Hans-Joachim Allgaier idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie

Neuerungen und Entwicklungen auf den Gebieten der Informations- und Datenverarbeitung sowie der dafür benötigten Hardware finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem erhalten Sie Informationen aus den Teilbereichen: IT-Dienstleistungen, IT-Architektur, IT-Management und Telekommunikation.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Die ungewisse Zukunft der Ozeane

Studie analysiert die Reaktion von Planktongemeinschaften auf erhöhtes Kohlendioxid Marine Nahrungsnetze und biogeochemische Kreisläufe reagieren sehr empfindlich auf die Zunahme von Kohlendioxid (CO2) – jedoch sind die Auswirkungen weitaus komplexer…

Neues Standardwerkzeug für die Mikrobiologie

Land Thüringen fördert neues System zur Raman-Spektroskopie an der Universität Jena Zu erfahren, was passiert, wenn Mikroorganismen untereinander oder mit höher entwickelten Lebewesen interagieren, kann für Menschen sehr wertvoll sein….

Hoher Schutzstatus zweier neu entdeckter Salamanderarten in Ecuador wünschenswert

Zwei neue Salamanderarten gehören seit Anfang Oktober 2020 zur Fauna Ecuadors welche aufgrund der dort fortschreitenden Lebensraumzerstörung bereits bedroht sind. Der Fund ist einem internationalen Team aus Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close