Forscher entwickeln Ideen zur optimalen Krankenhausorganisation

Um die Abläufe möglichst optimal planen zu können, ist es erforderlich, das medizinische Wissen mit den organisatorischen Prozessen zu verknüpfen. Gleichzeitig kann so die bestmögliche Behandlung für den Patienten angeboten werden. Dafür werden Behandlungspfade, interdisziplinäre Pläne, erstellt. Diese beschreiben detailliert die einzelnen Organisations- und Behandlungsschritte.

In einem Forschungsprojekt des Lehrstuhls für Systemanalyse und EDV der TU Berlin von Prof. Dr. Hermann Krallmann wird daher der Einsatz von Informationstechnologie zur Prozesssteuerung im OP-Bereich untersucht. Die MIC-Klinik Berlin (Minimal Invasive Chirurgie), neben der Karl Storz GmbH Partner im Forschungsprojekt, entwickelte eine Software, die die vor- und nachgelagerten Prozesse des OP-Bereiches steuert und so die Auslastung maximiert und dem Personal gleichzeitig ermöglicht, dynamisch auf Engpässe zu reagieren.

An der TU Berlin werden nun Methoden entwickelt, um solche automatisierten Operationen in bestehende Krankenhaussysteme zur Abrechnung, Dokumentation und Kommunikation zu integrieren. Ein solches integriertes System ist Grundlage für eine ökonomische, medizinische Versorgung von Patienten, die in hohem Maße digitalisiert ist.

Weitere Informationen erteilen Ihnen gern: Vladimir Stantchev, Fachgebiet Systemanalyse und EDV, TU Berlin, Tel.: 030/314-73636, E-Mail: vladimir.stantchev@sysedv.tu-berlin.de, Prof. Dr. Hermann Krallmann, Fachgebiet Systemanalyse und EDV, TU Berlin, Tel.: 030/314-73260, E-Mail: hkr@sysedv.tu-berlin.de

Media Contact

Dr. Kristina R. Zerges idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie

Neuerungen und Entwicklungen auf den Gebieten der Informations- und Datenverarbeitung sowie der dafür benötigten Hardware finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem erhalten Sie Informationen aus den Teilbereichen: IT-Dienstleistungen, IT-Architektur, IT-Management und Telekommunikation.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Neues Forschungsprojekt soll Immunzellen schlauer als den Krebs machen

Krebszellen können sich ständig verändern und sich auf diese Weise dem Immunsystem entziehen. Prof. Dr. Michael Hölzel vom Institut für Experimentelle Onkologie der Universität Bonn entwickelt eine Immuntherapie gegen schwarzen…

Mini-Stromgenerator aus Quantenpunkten

Mickael L. Perrin will winzige Kraftwerke aus Graphen-Nanobändern bauen, die aus Wärme Strom erzeugen. Für sein ehrgeiziges Projekt erhielt er nun einen der prestigeträchtigen «ERC Starting Grants» der EU sowie…

Bändigung eines Formwandler-Moleküls

Reduzierung der Formenvielfalt bei einem fluktuierenden Koordinationskäfigs. Manche Moleküle haben keine feste Form, sie sind in ständiger Bewegung, weil sich die Kohlenstoffbindungen, die sie zusammenhalten, ständig öffnen und in neuer…

Partner & Förderer