20 Jahre China am Netz: Internetnutzung nimmt weiter stark zu

In Deutschland und China werden zwei Internet-Jubiläen gefeiert: Am 20. September 1987 schloss der Gründervater des deutschen Internets, Prof. Werner Zorn, China an das noch junge Netz an.

Und vor fünf Jahren ließ einer der Pioniere des E-Learnings, Prof. Christoph Meinel, erstmals Studenten in China an seinen in Deutschland gehaltenen Online-Vorlesungen teilnehmen. Beide Professoren arbeiten heute am Potsdamer Hasso-Plattner-Institut (http://www.hpi-web.de/china), Meinel ist zudem Direktor des HPI.

Bundesaußenminister Dr. Frank-Walter Steinmeier lobte das Hasso-Plattner-Institut anlässlich einer Festveranstaltung für seine China-Kooperationen, besonders mit der Beijing University of Technology. Dies sei einer der Belege der guten deutsch-chinesischen Zusammenarbeit. Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck bezeichnete die enge Kooperation in der Informationstechnologie zwischen dem HPI und Einrichtungen in der Volksrepublik China als „beispielhaft“.

Professorin Hu Qiheng (73), Vorsitzende der chinesischen Internetgesellschaft (ISC) präsentierte in Potsdam neueste Zahlen zur Internetnutzung. In den vergangenen zehn Jahren sei die Zahl der chinesischen Internetnutzer von einer Million auf 162 Millionen gestiegen. Allerdings sei die durchschnittliche Internetdurchdringungin China mit gut 12 Prozent (auf dem Lande: drei Prozent) noch vergleichsweise niedrig. Die Zahl der chinesischen Internetseiten wuchs im gleichen Zeitraum von 1500 auf 1,3 Millionen. In diesem Jahr rechne China beim E-Commerce mit einem Umsatz von 250 Mio. US-Dollar, sagte Hu. Mehr als 30 Millionen Chinesen machten auf www.taobao.com, einer Website, die der Verkaufsplattform Ebay ähnele, bereits eigene Verkaufsangebote, berichtete Hu.

Nach ihren Angaben wuchs die Zahl von Vorfällen im Bereich Daten- und Netzwerksicherheit von 2600 im Jahr 2003 auf 26.500 im Jahr 2006. Ein ernstzunehmendes Problem stelle für viele Chinesen die Onlinespiel-Sucht gerade bei den jungen Leuten dar.

Auf der Veranstaltung in Potsdam wurde das HPI zum zweiten Mal in Folge als „Ausgewählter Ort“ der Innovationskampagne „Deutschland – Land der Ideen“ ausgezeichnet.

Media Contact

Hans-Joachim Allgaier idw

Weitere Informationen:

http://www.hpi-web.de/china

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie

Neuerungen und Entwicklungen auf den Gebieten der Informations- und Datenverarbeitung sowie der dafür benötigten Hardware finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem erhalten Sie Informationen aus den Teilbereichen: IT-Dienstleistungen, IT-Architektur, IT-Management und Telekommunikation.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Verstärktes Signal und extrem empfindlich: Leichten Dunkle Materieteilchen auf der Spur

Neue Technik der Kernmagnetischen Resonanz um fünf Größenordnungen empfindlicher. Ein internationales Forscherteam unter Beteiligung des Exzellenzclusters PRISMA+ der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) und des Helmholtz-Instituts Mainz (HIM) hat eine Labor-Methode…

Osteoporose frühzeitig mit Ultraschall erkennen

Kieler Forschungsteam erhält Bundesförderung zur Entwicklung eines neuartigen Ultraschallgeräts. Osteoporose, auch als „Knochenschwund“ bezeichnet, zählt zu den häufigsten und teuersten Volkskrankheiten weltweit und erhöht das Risiko, einen Knochenbruch zu erleiden….

Jungkorallen geben Einblick in die Erholung nach Korallenbleiche

Wie sich Riffe von Korallenbleichen erholen, kann die Anzahl an Jungkorallen verraten. Das zeigt eine neue Studie der Universität Bremen, die kürzlich in der Fachzeitschrift PLOS ONE veröffentlicht wurde. Die…

Partner & Förderer