ServLab: Dienstleistungen erfolgreich gestalten

Am 4. Oktober 2006 eröffnet am Fraunhofer IAO das Demonstrations-, Anwendungs- und Schulungszentrum ServLab. Künftig sollen hier Vorgehensweisen und Methoden zur beschleunigten Entwicklung neuer Dienstleistungen erarbeitet, analysiert und praktisch erprobt werden.

Mit der Konzeption und dem Aufbau des ServLab leistet das Fraunhofer IAO sowohl für Unternehmen als auch für den Forschungsstandort Deutschland einen Beitrag zur Förderung von Dienstleistungsinnovationen:

– Unternehmen und Institutionen werden in die Lage versetzt, Dienstleistungs-Prototypen bereits in einem frühen Entwicklungsstadium mit Hilfe von Virtual Reality zu simulieren und zu erproben. Schulungsprogramme können Mitarbeiter mit Kundenkontakt rechtzeitig für neue Interaktionsprozesse sensibilisieren. Dies optimiert und beschleunigt den Entwicklungsprozess.

– Gleichzeitig stärkt das ServLab den Forschungsstandort Deutschland, da bislang bei internationalen Forschungseinrichtungen und Beratungsunternehmen weltweit keine vergleichbare Einrichtung bekannt ist.

Eine besondere Rolle spielt dabei zum einen die technische Unterstützung des Entwicklungsprozesses – von der Ideenfindung über die Konzeption bis hin zur Markteinführung neuer Dienstleistungen. Zum anderen ist die ganzheitliche Herangehensweise, d.h. eine integrierte Betrachtung von Mensch, Organisation und Technik, als prägendes Element des ServLab zu sehen.

Im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung können Besucher das ServLab jetzt erstmalig live erleben. Im Eröffnungsvortrag erläutert Institutsdirektor Walter Ganz die Anwendungsfelder des ServLab bei der Entwicklung moderner Dienstleistungen. Im Anschluss veranschaulicht ein Erfahrungsbericht die Umsetzung in der Praxis: In einem ersten Projekt wurden mit Hilfe des ServLab innovative Check-in-Prozesse für die Accor Hotellerie entwickelt. Institutsleiter Prof. Dr.-Ing. Dieter Spath wird das ServLab eröffnen, in dem dann ein Workshop mit beispielhaften Live-Simulationen die Möglichkeiten des neuen Labors vermittelt. Abschließend findet ein Pressegespräch statt.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Anmeldung und weitere Informationen sind im Internet unter unten stehenden Links verfügbar.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie

Neuerungen und Entwicklungen auf den Gebieten der Informations- und Datenverarbeitung sowie der dafür benötigten Hardware finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem erhalten Sie Informationen aus den Teilbereichen: IT-Dienstleistungen, IT-Architektur, IT-Management und Telekommunikation.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Seltenerd-Verbindungen für Hightech-Anwendungen

Neuer Sonderforschungsbereich SFB 1573 „4f for Future“ erforscht und entwickelt molekulare Verbindungen mit außergewöhnlichen Eigenschaften. Komplexe Materialien auf Basis von Seltenen Erden sind wichtig für viele Hightech-Anwendungen, beispielsweise für Permanentmagnete…

Schnelleres Internet durch Licht

EU-Projekt ELIoT liefert LiFi-Lösungen für den Massenmarkt. Das Projekt ELIoT (Enhance Lighting for the Internet of Things), Teil der EU-Initiative Horizon 2020, ist erfolgreich abgeschlossen worden. Seit 2019 entwickelte das…

Prostatakrebs gezielt bestrahlen

Anwendungsnahe Krebsforschung gefördert: Studie des Universitätsklinikums Freiburg zu präziser Strahlentherapie bei Prostatakrebs erhält 2,8 Millionen Euro vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF). Prostatakrebs ist die häufigste Krebserkrankung bei Männern…

Partner & Förderer