Modularer Aufbau macht Logikmodule flexibel

Durch ihren modularen Aufbau gewährleisten die neuen Logikmodule „Logo! modular“ eine genaue Anpassung an individuelle Anwender-Anforderungen

Durch ihren modularen Aufbau gewährleisten die neuen Logikmodule „Logo! modular“ von Siemens Automation and Drives (A&D) eine genaue Anpassung an individuelle Anwender-Anforderungen. Damit wird der Einsatz der Logikmodule flexibler und kostengünstiger. Anwendungen können einfach erweitert werden, indem zu den zwei Geräteversionen Basic und Pure digitale, analoge und Kommunikationsmodule gesteckt werden.

Die Logikmodule sind in zwei Varianten, „Logo! Basic“ mit Display und „Logo! Pure“ ohne Display, mit 30 bereits integrierten Funktionen erhältlich. Zur Erweiterung der acht Ein- und vier Ausgänge stehen jetzt drei digitale Module mit je vier digitalen Ein- und Ausgängen und ein analoges Modul mit zwei Eingängen zur Verfügung. Weitere Digital-/Analogmodule sowie Module zum Anschluss an das AS-Interface und an Instabus EIB sind in Vorbereitung. Bei maximalem Ausbau bietet Logo 16 digitale Ausgänge sowie 24 digitale und acht analoge Eingänge. Pro Basisgerät können bis zu 56 Funktionen miteinander verbunden werden.

Die Schaltprogramme werden direkt auf den neuen Logikmodulen erstellt oder mit der Software Logo!Soft Comfort V3.0 am PC. Die Software ist lauffähig unter Windows-, MAC- und Linux-Betriebssystemen und bietet Mehrfenstertechnik, Verbindungspunkte, verbesserte Dokumentations- und Druckfunktionen sowie Online-Hilfe. Am PC erstellte Schaltprogramme werden entweder direkt auf die Logo-Module geschrieben oder über ein eigenes Programmiergerät „Logo! Prom“ auf bis zu acht Programmmodule gleichzeitig kopiert. Ein Passwort schützt vor unbefugtem Zugriff und die integrierte Uhrfunktion stellt automatisch auf Sommer- und Winterzeit um.

Für den Einbau in Schaltschranktüren verfügt Logo über einen Fronttafel-Einbaurahmen nach Schutzart IP65. Darüber hinaus werden die Spannungen DC 12 Volt, AC/DC 24 Volt und AC/DC 115/230 Volt unterstützt.

Media Contact

Dirk Erat Presseabteilung

Weitere Informationen:

http://www.siemens.de/logo

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie

Neuerungen und Entwicklungen auf den Gebieten der Informations- und Datenverarbeitung sowie der dafür benötigten Hardware finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem erhalten Sie Informationen aus den Teilbereichen: IT-Dienstleistungen, IT-Architektur, IT-Management und Telekommunikation.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Nanowirbel mit besonderer Eigenschaft

In manchen magnetischen Materialien lassen sich wirbelförmige Nano-Strukturen erzeugen: sogenannte Skyrmionen. Forschende am PSI haben nun erstmals antiferromagnetische Skyrmionen erschaffen und nachgewiesen. Ihre Besonderheit: In ihnen sind entscheidende Bausteine gegenläufig…

Meeresspiegelanstieg: Stabilitäts-Check der Antarktis offenbart enorme Risiken

Je wärmer es wird, desto rascher verliert die Antarktis an Eis – und viel davon wohl für immer. Dies hat ein Team des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung, der Columbia University und…

In Wäldern nicht aufräumen

Bitte nicht stören: Nach Waldbränden, Borkenkäferbefall oder anderen Schädigungen sollte in den betroffenen Wäldern nicht aufgeräumt werden. Das schreibt ein Forschungsteam in „Nature Communications“. Stürme, Brände, Borkenkäfer: Weltweit sind viele…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close