Nutzertaugliche Software

Es wurde eine Software entwickelt, die anhand eines Nutzerprofils automatisch Informationen suchen, klassifizieren und filtern kann.

Vielen älteren Menschen machen Gebrechen und Krankheiten ein Verlassen ihres Hauses unmöglich. Betrachtet man die Anforderungen des 21. Jahrhunderts, so wird deutlich, dass diese Menschen oft keine angemessene soziale Unterstützung erhalten können. Deshalb wurde im Rahmen des SAID-Projekts (Social Aid Interactive Developments) eine Reihe von telematischen Diensten für ältere Menschen über intelligente Software-Agenten entwickelt. Dazu zählt der weit reichende Einsatz von autonomen Agenten, die als personalisierte Assistenten fungieren und dadurch als Informationsanbieter, Einkaufshelfer oder auch als Erinnerungsfunktion wirken können.

Die Software ist in der Lage, Informationen aus dem Internet, aus Datenbaken usw. zu suchen, zu klassifizieren und automatisch anhand eines Nutzerprofils zu filtern. Das System wird als selbstständiges Modul eingesetzt, das mit der Anwendungsschicht über ein gut definiertes XML-Protokoll kommuniziert.

Die Software eignet sich zur Nutzung in vielfältigen Anwendungen, die personalisierte Informationen erfordern. Dazu zählen unter anderem Fernsehen, Internet und Mobiltelefone. Sie umfasst außerdem ein Tool, das automatisch ein Nutzerprofil erstellt und aktualisiert sowie die Rückmeldungen nutzt, um die Themenauswahl entsprechend den Wünschen anzupassen. Diese Technik könnte die älteren Menschen mit einer nutzerfreundlichen Möglichkeit ausstatten, um mit der sich rasant verändernden digitalen Welt in Verbindung zu bleiben.

Media Contact

Klaus Fischer ctm

Weitere Informationen:

http://www.dfki.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie

Neuerungen und Entwicklungen auf den Gebieten der Informations- und Datenverarbeitung sowie der dafür benötigten Hardware finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem erhalten Sie Informationen aus den Teilbereichen: IT-Dienstleistungen, IT-Architektur, IT-Management und Telekommunikation.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Virtuelles Lasersymposium LSE´21

Technologie-Trends für die Elektromobilität Je mehr die Elektromobilität in Schwung kommt, desto stärker sind Technologien gefragt, die eine wirtschaftliche Produktion und Kontaktierung von effizienten Energiespeichersystemen forcieren. Welche neuen Wege und…

Herzinfarktforschung: Wie kommunizieren Herzzellen im Stress?

Forscher des Universitätsklinikums Heidelberg erhalten Wilhelm P. Winterstein-Preis für neue Methode zur Analyse von Eiweißstoffen, die Herzmuskelzellen unter Stress ausschütten Eine neue Methode, um gestressten Herzmuskelzellen „zuhören“ zu können, haben…

MRT-Aufnahmen: Effizienter, leiser und schneller

Die Magnetresonanztomographie ist aus der Diagnostik nicht mehr wegzudenken. Über Metamaterialien – gedruckte Leiterplatten, deren Eigenschaften sich gezielt einstellen lassen – lässt sich die Messempfindlichkeit um den Faktor fünf verbessern….

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close