Kundenscoring mit Raumdaten schafft zusätzliche Verkaufspotentiale

Fraunhofer AIS stellt innovative Ideen für die effektive Kundenbewertung vor. Ergänzung der Standardverfahren durch AIS-Technologie ermöglicht Optimierung der Chancen- und Risikoabschätzung einzelner Kunden- und Tarifgruppen in der Assekuranz


Ein neues System des Kundenscorings, welches Raumdaten in Verbindung mit Data Mining für die Kundenwertberechnung verwendet, stellt das Fraunhofer-Institut für Autonome Intelligente Systeme (AIS) im Rahmen einer Veranstaltung des Versicherungs-Forums am 3. Mai 2006 auf Schloss Birlinghoven (St.Augustin bei Bonn) vor. Durch das intelligente Analyseverfahren können Zusammenhänge zwischen Raum- und Kundendaten sichtbar gemacht werden und es eröffnen sich für Versicherungsunternehmen neue Möglichkeiten der Kundenbewertung. Auf diese Weise kann z.B. das für Versicherer leidige Stornoproblem deutlich minimiert werden.

Bislang werden die Standardverfahren und Lösungen z.B. aus den Bereichen Business Intelligence (BI) und Customer Relationship Mangement (CRM) ohne Raumdaten verwendet und lassen somit zum Teil entscheidende Bewertungskriterien außer Acht. Die Einbeziehung räumlicher Informationen wie etwa geografische Höhenlinien oder die Lage der „Points of Interest“ zusätzlich zu sozio-demografischen und sozio-ökonomischen Daten bringen eine sehr viel höhere Genauigkeit beim Kundenscoring als dies ohne Raumbezug möglich wäre. Die neue Technologie schafft so einen deutlichen Mehrwert, mit dem ein Versicherungsunternehmen zusätzliche Verkaufspotentiale erkennen oder auch die Risikoabschätzung für einzelne Kunden- und Tarifgruppen optimieren kann.

Ziel des Tagessymposiums ist der Austausch von Erfahrungen mit räumlicher Datenanalyse im Hinblick auf Best-Practice-Anwendungen. Fachleute aus führenden Versicherungsunternehmen und Leading-Edge-Experten aus den Bereichen Data Mining und Geo-Intelligence stellen ihre Expertise mit der Analyse räumlicher Daten vor und diskutieren deren Relevanz für ein noch genaueres Scoring des Assekuranz-Kunden Die Veranstaltung richtet sich an Entscheider und Experten aus den Fachbereichen Risikoanalyse, Vertrieb, Marketing, Controlling und IT/DV.

Ansprechpartner für Medien

Stefan Härtig idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie

Neuerungen und Entwicklungen auf den Gebieten der Informations- und Datenverarbeitung sowie der dafür benötigten Hardware finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem erhalten Sie Informationen aus den Teilbereichen: IT-Dienstleistungen, IT-Architektur, IT-Management und Telekommunikation.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Besser kleben im Leichtbau

Projekt GOHybrid optimiert Hybridverbindungen Leichtbau ist in der Mobilitätsbranche essentiell. Im Zuge der Mischbauweise mit Leichtmetallen und Faser-Kunststoff-Verbunden rücken hybride Klebverbindungen in den Fokus. Aufgrund der unterschiedlichen Wärmeausdehnungen der Materialien…

Benchmark für Einzelelektronenschaltkreise

Neues Analyseverfahren für eine abstrakte und universelle Beschreibung der Genauigkeit von Quantenschaltkreisen (Gemeinsame Presseinformation mit der Universität Lettland) Die Manipulation einzelner Elektronen mit dem Ziel, Quanteneffekte nutzbar zu machen, verspricht…

Solarer Wasserstoff: Photoanoden aus α-SnWO4 versprechen hohe Wirkungsgrade

Photoanoden aus Metalloxiden gelten als praktikable Lösung für die Erzeugung von Wasserstoff mit Sonnenlicht. So besitzt α-SnWO4 optimale elektronische Eigenschaften für die photoelektrochemische Wasserspaltung, korrodiert jedoch rasch. Schutzschichten aus Nickeloxid…

Partner & Förderer