Neue Polizeizentrale für Dubai – Rascher am Unfallort

Im Emirat Dubai wird noch in diesem Jahr eine der modernsten Polizeizentralen der Welt in Betrieb genommen. Siemens hat das neu erbaute Gebäude im Herzen der Stadt mit Kommunikationstechnik, IT-Infrastruktur, Software und Sicherheitstechnik ausgestattet. Mit einem High-tech-Notrufsystem können Polizei, Feuerwehr und Krankenwagen dann schneller reagieren und besser zusammenarbeiten.

Mit dem neuen System kann die Einsatzleitung sofort Bilder anfordern, wenn ein Notfall gemeldet wird. In Sekundenschnelle wird der Ort des Geschehens auf einem zwölf Meter breiten Bildschirm dargestellt, der Aufnahmen von Sicherheitskameras und Satelliten zeigt. Das komplette Emirat ist so über die vernetzten Kameras dreidimensional erfasst. Bei der Planung eines Einsatzes macht das System automatisch Vorschläge, welchen Weg etwa die Feuerwehrfahrzeuge nehmen sollen, oder wie der Unfallort gesichert werden soll. Damit wird auch die Verfolgung von Straftätern erleichtert.

Alle Einsatzfahrzeuge sind mit GPS (Global Positioning System) und Navigationssystemen ausgestattet. So erkennen die Leiter in der Zentrale sofort, welches Fahrzeug die kürzeste Strecke zu einem Einsatz zurücklegen muss. Dadurch sind Polizisten, Notärzte und Feuerwehrleute wesentlich schneller vor Ort. Die Zentrale hat einen optimalen Überblick und kann einzelne Streifenwagen per Funk koordinieren. Die Fahrer können über das Display ihres Navigationssystems auch Informationen zu dem Einsatz abrufen und sind daher immer auf den aktuellen Stand.

Die Polizeizentrale ist ein Beispiel, wie sich mehrere Bereiche von Siemens bei solch komplexen Projekten ergänzen und gemeinsam eine Komplettlösung erstellen. Die Telefonanlage stammt vom Communications, die Hardware und Server mit PCs von Fujitsu-Siemens und die sicherheitsrelevanten Komponenten von Building Technologies.

Das Kontrollzentrum vereinfacht auch das Sicherheitsmanagement bei Ereignissen wie dem Dubai Shopping Festival, das jedes Jahr im Winter mit Sonderpreisen und hoch dotierten Verlosungen Millionen Schnäppchenjäger in die Stadt lockt. Das mehrere Wochen dauernde Volksfest wurde für 2006 wegen des Todes des Ministerpräsidenten Scheich Maktoum abgesagt.(IN 2006.04.3)

Media Contact

Dr. Norbert Aschenbrenner Siemens InnovationNews

Weitere Informationen:

http://www.siemens.de/innovation

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie

Neuerungen und Entwicklungen auf den Gebieten der Informations- und Datenverarbeitung sowie der dafür benötigten Hardware finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem erhalten Sie Informationen aus den Teilbereichen: IT-Dienstleistungen, IT-Architektur, IT-Management und Telekommunikation.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Digitale Lösungen für betreute Wohnformen

Projekt soll Potenziale der Digitalisierung in der Betreuung von chronisch psychisch kranken und seelisch behinderten Menschen aufzeigen. Kann durch digitale Lösungen eine Verbesserung der Versorgungsqualität im betreuten Wohnen geschaffen werden?…

3-D-Laser-Nanodrucker als kleines Tischgerät

Die Laser in heutigen Laserdruckern für Papierausdrucke sind winzig klein. Bei 3-D-Laserdruckern, die dreidimensionale Mikro- und Nanostrukturen drucken, sind dagegen bisher große und kostspielige Lasersysteme notwendig. Forschende am Karlsruher Institut…

Polymere mit Helix-Blöcken

Domänenbildung bei supramolekularen Polymeren durch Bestrahlung mit UV-Licht. Künstliche Polymere sind die Grundstoffe aller Kunststoffe, und haben zumeist keinen geordneten Aufbau (im Gegensatz zu Biopolymeren wie Proteinen). Ein Forschungsteam hat…

Partner & Förderer