Mehr als 200 Kilometer Breitband-Übertragung per Kupferdraht

Schweizer Siemens-Ingenieure haben einen Rekord in der Datenübertragung per SHDSL aufgestellt. Das neue Modem «ULAF+ LongReach» zeichnet sich durch ein neuartiges Simplex-Übertragungsverfahren aus. Es eignet sich optimal für Breitbandübertragung entlang Infrastruktur-Anlagen über grosse Distanzen.

Das neue «ULAF+ LongReach» nutzt jeweils einen Strang des Doppelkupferkabels für den Transport von Daten in eine Richtung und verdreifacht dadurch die Reichweite von SHDSL auf rund 25 km bei einer Datenrate von bis zu 2 Mbit/s. Die Signale können mit einem Regenerator verstärkt werden. Dank dessen geringer Leistungsaufnahme können bis zu 8 Verstärker ohne zusätzliche Stromquellen eingesetzt werden, was die Reichweite auf über 200 km erhöht.

«ULAF+ LongReach» des Siemens Business Innovation Center adressiert vor allem Anwendungen in schwach erschlossenen Gebieten und nutzt Infrastruktur begleitende Kommunikationsstrecken, etwa entlang von Pipelines, Autobahnen oder Bahngleisen. Unternehmen können entlegene Gebiete an ihr Netz anbinden und beispielsweise Videotelefonie, Internetzugang oder Datenübermittlung über das bestehende Telefonnetz aus Kupfer realisieren. Das SimplexÜbertragungsverfahren von «ULAF+ LongReach» unterstützt vollumfänglich die internationalen SHDSL Standards und ist damit auch bestens geeignet für die Koexistenz mit allen anderen xDSL Systemen.

„Viele Kunden wollen die veralteten Trägerfrequenzsysteme schrittweise ersetzen“, sagt Ronald van der Meer, Head of Sales des Business Innovation Center bei Siemens Schweiz. „Weil diese Systeme alle auf Simplexübertragungstechnik beruhen, können unsere Kunden mit dem Einsatz der Produktlinie «ULAF+ LongReach» eine kostenoptimierte, schrittweise Migrationstrategie fahren, ohne hohe Investitionen in das Verlegen neuer Kabelbündel zu tätigen“.

Ansprechpartner für Medien

Roland Bischofberger Siemens Schweiz AG

Weitere Informationen:

http://www.siemens.ch/

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie

Neuerungen und Entwicklungen auf den Gebieten der Informations- und Datenverarbeitung sowie der dafür benötigten Hardware finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem erhalten Sie Informationen aus den Teilbereichen: IT-Dienstleistungen, IT-Architektur, IT-Management und Telekommunikation.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Niedertemperaturplasmen: Die maßgeschneiderte Welle

Plasmen werden in der Industrie zum Beispiel eingesetzt, um Oberflächen gezielt zu verändern, etwa Brillengläser oder Displays zu beschichten oder mikroskopische Kanäle in Siliziumwafer zu ätzen – eine Milliarden-Dollar-Industrie. Allerdings…

Innovationen durch haarfeine optische Fasern

Wissenschaftler der Universität Bonn haben auf ganz einfache Weise haarfeine, optische Faser-Filter gebaut. Sie sind nicht nur extrem kompakt und stabil, sondern auch noch in der Farbe abstimmbar. Damit lassen…

So schlank werden die Häuser der Zukunft

Ingenieurinnen und Ingenieure der HTWK Leipzig erforschen neue Materialien, um Gebäude nachhaltiger zu machen und Ressourcen zu sparen In der Einsteinstraße in Dresden entsteht aktuell ein Haus, das einen Einblick…

Partner & Förderer

Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind so eingestellt, dass sie "Cookies zulassen", um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder wenn Sie unten auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

schließen