Intelligenter Teppichboden steuert Robotertrupps

Intelligenter Teppichboden steuert Roboter

RFID-Chips bilden virtuelles Navigationsnetzwerk

Die Teppichwerke Vorwerk haben den ersten serienreifen intelligenten Teppichboden vorgestellt, der anhand integrierter RFID-Chips Roboter steuern kann. Der in dreijähriger Forschungsarbeit mit Chiphersteller Infineon entwickelte „smart floor“ kann als textiler Unterbelag unter diversen Bodenbelägen installiert werden. Die auf den elektronischen Chips gespeicherten Informationen können von RFID-Robotern zur genauen Orientierung genutzt werden, wenn diese als automatisierte Reinigungstrupps oder Transporthilfsmittel in Gebäuden in Funktion treten.

Als großer Vorteil gegenüber herkömmlichen automatisiert agierenden Robotern gilt, dass ein Großteil der ausgesprochen teuren Orientierungssensorik ausgelagert werden kann. „Bisher galt, dass Putzroboter sich per Trial-and-Error praktisch nach Zufallsprinzip im Raum bewegten. Stießen sie auf ein Hindernis wie eine Wand oder eine Tür, so änderten sie die Richtung und suchten einen anderen Weg“, erklärt Vorwerk-Projektleiter Matthias Hanelt. Die zielgenaue Ansteuerung durch die signalgebenden Chips im Boden beseitige diese Ineffizienz. Darüber hinaus komme die Herstellung der Roboter aufgrund der reduzierten Sensorikanforderungen entscheidend günstiger, so Hanelt.

Grundlage des intelligenten Bodens bildet ein in Polyestergewebe integriertes Netzwerk aus RFID-Chips. Laut Herstellerangaben kann dieses beliebig großflächig im Raum verlegt werden. Jeder Chip lässt sich elektromagnetisch beschreiben und auslesen, die Energie für diese Vorgänge wird ausschließlich mit dem elektromagnetischen Impuls des Roboters oder eines Lesegerätes geliefert. Die Datenübertragung erfolgt drahtlos (13,56 MHz) über eine Distanz von bis zu zehn Zentimetern. Sie umfasst Standortkoordinaten, Aufgabenstellungen, kann aber auch zu Zwecken der Qualitätskontrolle verwendet werden. Für die Entwicklung entsprechender Roboter konnte Vorwerk das Ulmer Unternehmen InMach gewinnen.

Ansprechpartner für Medien

Martin Stepanek pressetext.deutschland

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie

Neuerungen und Entwicklungen auf den Gebieten der Informations- und Datenverarbeitung sowie der dafür benötigten Hardware finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem erhalten Sie Informationen aus den Teilbereichen: IT-Dienstleistungen, IT-Architektur, IT-Management und Telekommunikation.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Besser kleben im Leichtbau

Projekt GOHybrid optimiert Hybridverbindungen Leichtbau ist in der Mobilitätsbranche essentiell. Im Zuge der Mischbauweise mit Leichtmetallen und Faser-Kunststoff-Verbunden rücken hybride Klebverbindungen in den Fokus. Aufgrund der unterschiedlichen Wärmeausdehnungen der Materialien…

Benchmark für Einzelelektronenschaltkreise

Neues Analyseverfahren für eine abstrakte und universelle Beschreibung der Genauigkeit von Quantenschaltkreisen (Gemeinsame Presseinformation mit der Universität Lettland) Die Manipulation einzelner Elektronen mit dem Ziel, Quanteneffekte nutzbar zu machen, verspricht…

Solarer Wasserstoff: Photoanoden aus α-SnWO4 versprechen hohe Wirkungsgrade

Photoanoden aus Metalloxiden gelten als praktikable Lösung für die Erzeugung von Wasserstoff mit Sonnenlicht. So besitzt α-SnWO4 optimale elektronische Eigenschaften für die photoelektrochemische Wasserspaltung, korrodiert jedoch rasch. Schutzschichten aus Nickeloxid…

Partner & Förderer