Flughafen ohne Flieger – Siemens Airport Center

Siemens hat einen Flughafen gebaut, um dort High-Tech-Lösungen für Einchecken, Gepäcktransport oder Parkleitsystem vorführen und testen zu können. Lediglich Flugzeuge, Tower sowie Start- und Landebahnen fehlen dem Siemens Airport Center (SAC) in Fürth/Bislohe, das am Donnerstag eröffnet wurde. Auf der Fläche etwa eines Fußballfeldes ist die gesamte Infrastruktur eines Airports aufgebaut mit Check-in-Schaltern, Gepäckförderanlage, Parkleitsystem und Steuerzentrale. In dem Zentrum können Siemens-Experten zusammen mit Kunden komplexe Abläufe simulieren und auf Herz und Nieren testen. Das SAC zeigt, dass Siemens durch die Bündelung von Kompetenzen verschiedener Bereiche komplette Flughäfen aus einer Hand anbieten kann.

Das SAC erlaubt einen Simulationsbetrieb in Echtzeit mit allen relevanten Einflussfaktoren bis hin zu eincheckenden Passagieren. Damit kann Siemens reale Projekte besser planen und rascher umsetzen. Durch den Megatrend der Urbanisierung erwarten Experten der Boston Consulting Group bis 2015 weltweit Investitionen in Höhe von 200 Milliarden US-Dollar für Flughäfen. So entsteht in Peking ein neues Terminal für jährlich 30 Millionen Fluggäste, was eine Verdopplung der Kapazität bedeutet. Das Terminal 3 muss rechtzeitig vor den Olympischen Sommerspielen 2008 fertig gestellt sein. Das Zusammenspiel wichtiger Komponenten wird im SAC getestet. Siemens liefert eine Gepäckförderanlage im Auftragswert von 170 Millionen Euro. Das Hochgeschwindigkeits-Behälterfördersystem mit rund 50 Kilometern Gesamtlänge wird 330 Check-in-Schalter verbinden.

Beim Bau eines Flughafens ist die reibungslose Zusammenarbeit vieler Experten entscheidend. Im SAC sitzen Mitarbeiter nahezu aller Fachrichtungen von Siemens und treiben gemeinsam Innovationen voran. Eingebunden sind Produkte wie Förder- und Sortiersysteme, Röntgenanlagen für Gepäck sowie Komponenten von Zulieferern weltweit. Simuliert wird auch ein Andocksystem für Flugzeuge, das den Piloten mittels einer Videokamera beim „Einparken“ der Maschine an der Gangway unterstützt. Zudem ist das gesamte Gelände flächendeckend mit WLAN versorgt, was Telefonieren und einen komfortablen Zugang ins Internet ermöglicht. (IN 2005.12.2)

Media Contact

Dr. Norbert Aschenbrenner Siemens InnovationNews

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie

Neuerungen und Entwicklungen auf den Gebieten der Informations- und Datenverarbeitung sowie der dafür benötigten Hardware finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem erhalten Sie Informationen aus den Teilbereichen: IT-Dienstleistungen, IT-Architektur, IT-Management und Telekommunikation.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Die ungewisse Zukunft der Ozeane

Studie analysiert die Reaktion von Planktongemeinschaften auf erhöhtes Kohlendioxid Marine Nahrungsnetze und biogeochemische Kreisläufe reagieren sehr empfindlich auf die Zunahme von Kohlendioxid (CO2) – jedoch sind die Auswirkungen weitaus komplexer…

Neues Standardwerkzeug für die Mikrobiologie

Land Thüringen fördert neues System zur Raman-Spektroskopie an der Universität Jena Zu erfahren, was passiert, wenn Mikroorganismen untereinander oder mit höher entwickelten Lebewesen interagieren, kann für Menschen sehr wertvoll sein….

Hoher Schutzstatus zweier neu entdeckter Salamanderarten in Ecuador wünschenswert

Zwei neue Salamanderarten gehören seit Anfang Oktober 2020 zur Fauna Ecuadors welche aufgrund der dort fortschreitenden Lebensraumzerstörung bereits bedroht sind. Der Fund ist einem internationalen Team aus Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close