PADEM Referenzarchitektur 2.0 hilft beim Portaldesign

Unternehmensportale werden verstärkt als Integrationsplattform für inner- und zwischenbetriebliche Geschäftsprozesse eingesetzt. Die mittlerweile weitgehend ausgereiften Lösungen für Portalsoftware bilden die Grundlage, heterogene Systemlandschaften in geeigneter Weise zu verbinden. Wichtig ist jedoch, dass die Gesamtarchitektur des Portals den Anforderungen an Flexibilität, Skalierbarkeit und Erweiterbarkeit gerecht wird.


Fraunhofer IAO stellt hierzu mit der PADEM-Referenzarchitektur für Portale in der Version 2.0 ein hilfreiches Instrument zur Verfügung, mit dem man die Zusammenhänge einer technischen Portalarchitektur visualisieren kann. Die neue Referenzarchitektur dient als anschauliche Diskussionsgrundlage, insbesondere für Teams, deren Teilnehmer aus verschiedenen Arbeitsbereichen stammen. Darüber hinaus fördert sie ein gemeinsames Verständnis der angestrebten Funktionsweise des Portals.

Beim Aufbau eines Portals ist vor allem die geeignete Ausrichtung auf die richtigen Geschäftsprozesse für dessen Erfolg von entscheidender Bedeutung. Bei einer geeigneten Konzeption lassen sich Unternehmensportale flexibel und skalierbar derart erstellen, dass die verfügbaren Nutzenpotenziale bereits für Unternehmen ab ca. 200 Mitarbeitern realisierbar werden.

Die Referenzarchitektur ist ein Bestandteil der Methode Fraunhofer PADEM (Portal Analyse und Design Methode), mit der sich Portalprojekte strukturiert und zielgerichtet durchführen lassen. Sie bildet darüber hinaus die Grundlage der Kriterien, welche in der Marktübersicht Portalsoftware von Fraunhofer IAO zur Gegenüberstellung von 51 Lösungsangeboten herangezogen wurde.

Die Referenzarchitektur mit einer ausführlichen Beschreibung steht im Internet unter www.padem.de zur Verfügung.

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen:
Fraunhofer IAO
Henning Hinderer, Thorsten Gurzki
Nobelstraße 12
D-70569 Stuttgart
Telefon +49 (0) 7 11/9 70-23 40
Telefax +49 (0) 7 11/9 70-51 11
henning.hinderer@iao.fraunhofer.de

Media Contact

Henning Hinderer Fraunhofer IAO

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie

Neuerungen und Entwicklungen auf den Gebieten der Informations- und Datenverarbeitung sowie der dafür benötigten Hardware finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem erhalten Sie Informationen aus den Teilbereichen: IT-Dienstleistungen, IT-Architektur, IT-Management und Telekommunikation.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Theoretische Physik: Modellierung zeigt, welche Quantensysteme sich für Quantensimulationen eignen

Eine gemeinsame Forschungsgruppe um Prof. Jens Eisert von der Freien Universität Berlin und des Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) hat einen Weg aufgezeigt, um die quantenphysikalischen Eigenschaften komplexer Festkörpersysteme zu simulieren. Und…

Rotation eines Moleküls als „innere Uhr“

Mit einer neuen Methode haben Physiker des Heidelberger Max-Planck-Instituts für Kernphysik die ultraschnelle Fragmentation von Wasserstoffmolekülen in intensiven Laserfeldern detailliert untersucht. Dabei nutzten sie die durch einen Laserpuls angestoßene Rotation…

Auf dem Weg zur fischfreundlichen Wasserkraft

In dem europaweiten Projekt „FIThydro“ unter Leitung der Technischen Universität München (TUM) haben Forscherinnen und Forscher in Zusammenarbeit mit Industriepartnern bestehende Wasserkraftwerke untersucht. Diese Ergebnisse nutzten sie, um neue Methoden…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close