Ungeahnte Risiken in der IT-Technologie / Spurensuche auf gelöschten Festplatten fast immer erfolgreich

Die Spurensuche nach Daten auf angeblich vollständig gelöschten und formatierten Festplatten führt fast immer zum Erfolg, da es kaum Löschprogramme für die hundertprozentige Löschung der Platten gibt.

Jetzt präsentiert die Ibas Deutschland GmbH mit dem „ExpertEraser“ das einzige Programm, welches überhaupt in der Lage ist, Platten komplett zu löschen, ohne sie dabei zu zerstören.

Datenlöschung sollte nach Einschätzung der Fachleute jeden interessieren, egal ob Freiberufler, Selbstständige, mittelständische Unternehmen, Behörden oder Konzerne. Denn wer seinen alten Computer, im Glauben die Daten vorher gelöscht zu haben, verschenkt, in einer Internet-Auktion anbietet oder zur Entsorgung an Dritte weitergibt, haftet für den Fall, dass die Daten wiederhergestellt und Mißbrauch damit getrieben wird.

ExpertEraser ist in verschiedenen Versionen erhältlich. In der Grundausführung lässt sich ExpertEraser selbst von Laien problemlos bedienen: Einfach die Diskette einschieben, den Rechner starten und den Anweisungen auf dem Bildschirm folgen. Weitergehende Möglichkeiten bietet die „Professional“ Version, die zusätzlich zum reinen Löschprogramm ein fälschungssicheres Auditsystem liefert und mit Dongle arbeitet. So können z.B. bei Bedarf IT-Verantwortliche anhand des lückenlosen Reportings die vollständige Beseitigung der Daten nachweisen. Das Dongle verfügt über ein Paket von zehn Lizenzen, die per Internet-Download einfach nachgeordert werden können. Zusätzliche Leistungsdaten des ExpertEraser sind automatische Erkennung sowohl von AT/IDE als auch SCSI Festplatten, automatische Erstellung einer LOG-Datei, Funktion zur blockweisen Überprüfung des Löschvorgangs, eingebauter Text Editor. ExpertEraser erfüllt den Standard des amerikanischen Verteidigungsministeriums DoD5220.22M.

Unternehmen, denen auch das noch nicht reicht, bietet Ibas individuelle, auf die speziellen Anforderungen zugeschnittene Lösungen an. Auch für physikalisch defekte und somit nicht mehr ansteuerbare Festplatten hat Ibas eine Lösung entwickelt: den Ibas Degausser, der ein derart starkes Magnetfeld erzeugt, dass die Platte komplett gelöscht wird. Dieses Gerät mieten oder kaufen unter anderem Großunternehmen und militärische Einrichtungen.

Ansprechpartner für Medien

Kerstin Fechner ots

Weitere Informationen:

http://www.datenrettung.de.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie

Neuerungen und Entwicklungen auf den Gebieten der Informations- und Datenverarbeitung sowie der dafür benötigten Hardware finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem erhalten Sie Informationen aus den Teilbereichen: IT-Dienstleistungen, IT-Architektur, IT-Management und Telekommunikation.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Niedertemperaturplasmen: Die maßgeschneiderte Welle

Plasmen werden in der Industrie zum Beispiel eingesetzt, um Oberflächen gezielt zu verändern, etwa Brillengläser oder Displays zu beschichten oder mikroskopische Kanäle in Siliziumwafer zu ätzen – eine Milliarden-Dollar-Industrie. Allerdings…

Innovationen durch haarfeine optische Fasern

Wissenschaftler der Universität Bonn haben auf ganz einfache Weise haarfeine, optische Faser-Filter gebaut. Sie sind nicht nur extrem kompakt und stabil, sondern auch noch in der Farbe abstimmbar. Damit lassen…

So schlank werden die Häuser der Zukunft

Ingenieurinnen und Ingenieure der HTWK Leipzig erforschen neue Materialien, um Gebäude nachhaltiger zu machen und Ressourcen zu sparen In der Einsteinstraße in Dresden entsteht aktuell ein Haus, das einen Einblick…

Partner & Förderer

Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind so eingestellt, dass sie "Cookies zulassen", um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder wenn Sie unten auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

schließen