Keyword-Lösungen für schnellere Archivierung

Aus logistischer Sicht sind Archive, egal welcher Branche, oftmals ein verwalterischer Alptraum. Aufgrund ihrer schieren Größe sind sie häufig nur eingeschränkt nutzbar, aufwändig in der Unterhaltung und teuer in der Verwaltung. Jetzt naht Hilfe in Form einer neuen technologischen Entwicklung, das Mittel in die Hand gibt, mit denen diese Problembereiche beträchtlich vereinfacht werden können.

Die Entwicklung personalisierter Software und die Einführung von Keyword-Suchmöglichkeiten bieten ein faszinierendes Konzept für den Zugriff auf Archivmaterial. Die Vorteile liegen in Bereichen wie der Transportierbarkeit, geringerem Lager- bzw. Speicherplatz sowie schnellerer Bildverarbeitung und Dokumentenauslieferung.

Indem man den Nutzern die Verwendung ihrer eigenen Keywords ermöglicht, können die Datenbanken zur Datenarchivierung beträchtlich verkleinert werden, wodurch auch weniger Zeit für das Durchsuchen bzw. Verwalten erforderlich ist. Für Unternehmen, die mit zahlreichen Archivmaterialien umgehen müssen, schlägt sich das in direkten Kosteneinsparungen nieder.

Auch die Transportierbarkeit ist ein Thema, über das viele Unternehmen nachdenken müssen. Die Übertragung riesiger Datenmengen ist nie einfach. Dazu kommt, dass sich auch die Synchronisierung von Datenbankenstrukturen oftmals als problematisch erweist. Da durch das Keyword-System das physikalische Volumen der Datenbanken reduziert werden kann, wird dadurch auch die Transportierbarkeit vereinfacht.

Weitere Einsparmöglichkeiten ergeben sich daraus, dass weniger Mitarbeiter zur Verwaltung der Datenbank(en) eingesetzt werden müssen. Außerdem werden die Datenschutzbestimmungen eingehalten, und auch der Austausch von Dokumentationen ist kein Hindernis mehr. Darüber hinaus wird auch die Informationssuche vereinfacht und beschleunigt. Alle Informationsketten sind komplett nachverfolgbar, und es wird vollständige Kontrolle und umfassender Zugang zu den Archiven gewährleistet.

Die Entwickler suchen nach Partnern im öffentlichen, privaten und universitären Verwaltungssektor und streben Marketingvereinbarungen sowie Informationsaustausch und Training an.

Media Contact

Maria Giovanna Lecce ctm

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie

Neuerungen und Entwicklungen auf den Gebieten der Informations- und Datenverarbeitung sowie der dafür benötigten Hardware finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem erhalten Sie Informationen aus den Teilbereichen: IT-Dienstleistungen, IT-Architektur, IT-Management und Telekommunikation.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Kunststoffe – alles Müll?

»Open Lab« im Fraunhofer LBF gibt Einblicke in die Kunststoffforschung. Als erste Stadt in Deutschland erhielt Darmstadt vor 25 Jahren den Ehrentitel »Wissenschaftsstadt«. Auch das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit…

Zukunft der Ampel wird weiter erforscht

Das Forschungsprojekt „KI4LSA“, welches die Frage beantworten sollte, ob die Steuerung von Ampelanlagen mit künstlicher Intelligenz (KI) den Verkehrsfluss verbessern kann, bringt Fraunhofer im August 2022 zum Abschluss. Über 30…

Schmerzlinderung ohne Nebenwirkungen und Abhängigkeit

Forschende der FAU nutzen Adrenalin-Rezeptoren für hochwirksame Analgetika. Neuartige Substanzen, die Adrenalin- statt Opioid-Rezeptoren aktivieren, haben eine ähnliche schmerzlindernde Wirkung wie Opiate, jedoch keine negativen Folgen wie Atemdepression und Abhängigkeit….

Partner & Förderer