Infrarottechnik: Mobilfunk-Know-how für England

Dass Frequenzen für den Mobilfunk Mangelware und zudem teuer sind, weiß die Öffentlichkeit spätestens seit den Versteigerungen vonUMTS-Bändern. Wer daher Geld für Funkfrequenzen sparen will (oder muss), sucht nach Alternativen – und findet sie in der Infrarotstrahlung als Trägermedium, geeignet zumindest für geschlossene Räume. Dem Laien ist die Informationsübertragung mittels Infrarot von der TV-Fernbedienung oder der „Infrarotmaus“ bekannt.

Gegenüber diesen Anwendungen sind jedoch bedeutend größere Übertragungsgeschwindigkeiten im Bereich von -zig Millionen Bits pro Sekunde erreichbar, die dann z.B. Multimedia-Übertragungen zwischen Laptops ermöglichen. Den Beweis hat ein Nachwuchswissenschaftler am Institut für Kommunikations- und Messtechnik der TU Ilmenau nicht nur theoretisch, sondern auch experimentell erbracht.

Ein englisches Unternehmen handelte schnell und entsandte einen Mitarbeiter zur Überprüfung nach Ilmenau – mit positivem Resultat, denn postwendend erging die Einladung auf die Insel. Schließlich macht nichts einen Ingenieur glücklicher, als seine Ideen in einem Produkt verwirklicht zu sehen. Dieses Glück steht dem Ilmenauer Absolventen der Informationstechnik in Form eines Kooperationsvertrages ins Haus. Auch seine Professoren sind zufrieden, zeigt es ihnen doch, dass ihre Studenten mit den Vorlesungen etwas anfangen können. Dass am Ende der story ein Erzeugnis auf dem Markt erscheinen wird, steht für den „Entwicklungs-Glückspilz“ außer Frage, denn das englische Firmenteam „gehe die Sache ungeheuer professionell an“, wusste er nach seiner Rückkehr zu berichten.
Vorsichtshalber sei ergänzt: Solche Erfolge haben nicht nur mit Glück, sondern auch mit Arbeit zu tun und erfordern „studium“. Hexerei wiederum ist es auch nicht.
Apropos Studium: Wie im vorliegenden Fall, sollte man/frau vorher Elektrotechnik, Informationstechnik oder Ingenieurinformatik, etwa in Ilmenau, studiert haben.

Kontakt/Information:
TU Ilmenau
Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik
Institut für Kommunikations- und Messtechnik
Prof. Dr.-Ing.habil. Dieter Kreß
Tel. 03677-69 26 13
Dipl.-Ing. Mike Wolf
Tel. 03677-69 11 56

Ansprechpartner für Medien

M.A. Wilfried Nax

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie

Neuerungen und Entwicklungen auf den Gebieten der Informations- und Datenverarbeitung sowie der dafür benötigten Hardware finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem erhalten Sie Informationen aus den Teilbereichen: IT-Dienstleistungen, IT-Architektur, IT-Management und Telekommunikation.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Herz-Kreislauf-Erkrankungen: Neues Computermodell verbessert Therapie

Mithilfe mathematischer Bildverarbeitung haben Wissenschafter der Forschungskooperation BioTechMed-Graz einen Weg gefunden, digitale Zwillinge von menschlichen Herzen zu erstellen. Die Methode eröffnet völlig neue Möglichkeiten in der klinischen Diagnostik. Obwohl die…

Teamarbeit im Molekül

Chemiker der Universität Jena erschließen Synergieeffekt von Gallium. Sie haben eine Verbindung hergestellt, die durch zwei Gallium-Atome in der Lage ist, die Bindung zwischen Fluor und Kohlenstoff zu spalten. Gemeinsam…

Kristallstrukturen in Super-Zeitlupe

Göttinger Physiker filmen Phasenübergang mit extrem hoher Auflösung Laserstrahlen können genutzt werden, um die Eigenschaften von Materialien gezielt zu verändern. Dieses Prinzip ermöglicht heute weitverbreitete Technologien wie die wiederbeschreibbare DVD….

Partner & Förderer

Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind so eingestellt, dass sie "Cookies zulassen", um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder wenn Sie unten auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

schließen