Software für das elektronische Technologiemanagement: EU-Projekt eTEMsolution gestartet

Bei der Akquisition öffentlich geförderter Forschungsprojekte war die Abteilung Planung und Organisation des Fraunhofer-Instituts für Produktionstechnologie IPT in Aachen unter Leitung von Prof. Walter Eversheim erneut erfolgreich: Innerhalb des 5. Förderprogrammes IST (Information Society Technologies) der Europäischen Union wurde das Projekt eTEMsolution (elektronisches Technologiemanagement) bewilligt, welches zum 01. Juli 2001 begonnen hat.

Ziel dieses Projektes ist es, Anwender in der produzierenden Industrie in die Lage zu versetzen, professionelle Technologiemanagement-Projekte auf einer web-basierten Software – genannt eTEMsolution – durchzuführen. Ab Oktober 2001 wird eTEMsolution in drei klein- und mittelständischen Pilotunternehmen implementiert.

Basis von eTEMsolution ist die am Fraunhofer IPT entwickelte Technologiekalender-Methode, wie sie vielfach in der Industrie eingesetzt wird, um beispielsweise Kosteneinsparungen zu realisieren. Mit dem Ziel Unternehmen der produzierenden Industrie aufbauend auf der Technologiekalender-Methode notwendiges Methoden- und Prozesswissen zur Verfügung zu stellen, wurde in Zusammenarbeit mit der kühn & weyh Software GmbH die Applikation eTEMsolution entwickelt.

Durch die Anwendung von eTEMsolution nutzen die Unternehmen einen informationsgesteuerten Workflow und steigern so die Effektivität und Effizienz des Technologiemanagementprozesses und dies in einer Größenordnung, die der zuständige EU-Gutachter mit dem folgenden Kommentar beschreibt: „The results could potentially enhance the competitive advantage of the European manufacturing industries“.
Das Projekt hat eine Laufzeit von 18 Monaten bei einem Gesamtvolumen von über 700.000 Euro. Neben dem Fraunhofer IPT umfasst das Konsortium vier weitere Industriepartner: kühn & weyh Software GmbH Deutschland, Speciaalwerk Venray B. V. Niederlande, TriboTec spol. s r.o. Tschechien und Turbocoating S.p.A. Italien.

Ihre Ansprechpartner
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT
Steinbachstraße 17
D-52074 Aachen

Frau Dipl.-Ing. Katarina Hachmöller
Telefon 02 41/ 89 04- 2 75
Fax 02 41/ 89 04-62 75
E-Mail hachmöller@ipt.fhg.de

Herr Dipl.-Ing. Markus Knoche
Telefon 02 41/ 89 04- 1 68
Fax 02 41/ 89 04-61 68
E-Mail knoche@ipt.fhg.de

Herr Dipl.-Ing. Ralf Walker
Telefon 02 41/ 89 04- 1 63
Fax 02 41/ 89 04-61 63
E-Mail walker@ipt.fhg.de

Media Contact

Dipl.-Journ. Andrea Dillitzer idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie

Neuerungen und Entwicklungen auf den Gebieten der Informations- und Datenverarbeitung sowie der dafür benötigten Hardware finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem erhalten Sie Informationen aus den Teilbereichen: IT-Dienstleistungen, IT-Architektur, IT-Management und Telekommunikation.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Innovativer Verschleißschutz durch Pulvermetallurgie

Forscher der FH Münster entwickeln im Projekt „Ultra-Coat“ neuartiges Beschichtungssystem. Es wird heiß im Labor, als sich der Kammerofen öffnet und Jan Philipp Berges eine Probe daraus entnimmt. Das Stück…

Früh geborenen Nervenzellen stehen viele Wege offen

Bei den Royals ist die Sache klar: Das erste Kind der Monarchin oder des Monarchen erbt die Krone. Später geborene Geschwister müssen mit einem weniger glamourösen Beruf Vorlieb nehmen. Bei…

Das perfekt verschachtelte 3D-Rätsel

Prämiertes Computerdesign und 3D-Druck von hochgradig verzahnten Puzzles. Dreidimensionale Puzzles sind viel mehr als nur Denkspiele. Sie sind beeindruckende Beispiele für die vielfältigen Möglichkeiten des 3D-Drucks. Technologisch relevant ist das…

Partner & Förderer