Bluetooth Dienst: "Konferenz-der-Zukunft"

Am 1. und 2. Februar 2005 demonstrierte Fraunhofer IAO und Blue Cell Networks seinen Bluetooth Dienst „Konferenz-der-Zukunft“ auf der „e-mobility“ Konferenz von BMWA und DIHK in Berlin.


Angenommen man ist in einer fremden Stadt auf einer Konferenz und benötigt kurzfristig Mehrwertinformationen zu Programm, Örtlichkeiten, Verkehrsinfos sowie topaktuelle Ankündigungen und Änderungen. Am nächsten Tag den Videorückblick, Fotos der Dinner-Speech und eine Möglichkeit zum mobilen Voting, wie die Veranstaltung ankam.

Mit dem Bluetooth Dienst: „Konferenz-der-Zukunft“ von Fraunhofer IAO und Blue Cell Net-works können diese Informationen auf Bluetooth-Basis direkt auf dem Handy angezeigt werden. Am 1. und 2. Februar 2005 demonstrierten Experten des Instituts den Einsatz dieser Technologie auf der „e-mobility“ Konferenz von BMWA und DIHK in Berlin.

Der Dienst ist ein aktiver, kostenloser „Push-Service für Handys“, der z.B. am Eingang zentral an alle Gäste verteilt werden kann. Er garantiert maximale Endkundenerreichung, da moderne Handys in der Mehrzahl mit Bluetooth ausgestattet sind. Den Besuchern bietet sich so die Möglichkeit, digitale Inhalte des Veranstalters auf ihren eigenen Handys in gewohnter Umgebung navigieren zu können.

Im Verlauf der zweitägigen Veranstaltung haben sich insgesamt 90 Kongressteilnehmer den Dienst „Konferenz-der-Zukunft“ auf Ihr Mobiltelefon geladen. Dies entspricht einer Reichweite von ca. 40%. Dabei wurden die angebotenen Inhalte, die Navigation auf dem Handy und die Systemhandhabung von den befragten Nutzern im Durchschnitt mit „gut“ bewertet.

Interessenten, die Ideen haben, wie der mobile Informationsdienst auf ihrer eigenen Konferenz, Messeveranstaltung oder dem Firmengelände zum Einsatz kommen kann, können sich an unten stehenden Ansprechpartner wenden.

Media Contact

Tanja Vartanian M. A. idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie

Neuerungen und Entwicklungen auf den Gebieten der Informations- und Datenverarbeitung sowie der dafür benötigten Hardware finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem erhalten Sie Informationen aus den Teilbereichen: IT-Dienstleistungen, IT-Architektur, IT-Management und Telekommunikation.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Kunststoffe – alles Müll?

»Open Lab« im Fraunhofer LBF gibt Einblicke in die Kunststoffforschung. Als erste Stadt in Deutschland erhielt Darmstadt vor 25 Jahren den Ehrentitel »Wissenschaftsstadt«. Auch das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit…

Zukunft der Ampel wird weiter erforscht

Das Forschungsprojekt „KI4LSA“, welches die Frage beantworten sollte, ob die Steuerung von Ampelanlagen mit künstlicher Intelligenz (KI) den Verkehrsfluss verbessern kann, bringt Fraunhofer im August 2022 zum Abschluss. Über 30…

Schmerzlinderung ohne Nebenwirkungen und Abhängigkeit

Forschende der FAU nutzen Adrenalin-Rezeptoren für hochwirksame Analgetika. Neuartige Substanzen, die Adrenalin- statt Opioid-Rezeptoren aktivieren, haben eine ähnliche schmerzlindernde Wirkung wie Opiate, jedoch keine negativen Folgen wie Atemdepression und Abhängigkeit….

Partner & Förderer