Siemens holt sich RAG-IT-Tochter ins Boot

Telekommunikationsbereich baut 3G-Netzwerk für US-Provider Cingular

Siemens Business Services (SBS), die IT-Service-Sparte des deutschen Technologiekonzerns Siemens, hat den zum Energie- und Chemiekonzern RAG gehörenden IT-Dienstleister RAG Informatik gekauft. Ab dem 1. Januar 2005 wird SBS außerdem die IT-Services für die RAG übernehmen. Der Vertrag, der über sieben Jahre ausgelegt ist, hat ein Volumen von rund 500 Mio. Euro, teilten beide Unternehmen heute, Mittwoch, mit.

RAG Informatik und die Saarbrücker Tochter saardata beschäftigen rund 800 Mitarbeiter und erwirtschafteten im vergangenen Jahr einen Umsatz von 108 Mio. Euro. Mit dem Kauf der RAG Informatik vertiefe SBS die Partnerschaft mit dem Großkunden RAG und erwerbe zusätzlich Kompetenzen, um das Geschäft mit mittelständischen Kunden weiter ausbauen zu können, sagte SBS-Vorstandsmitglied Jürgen Frischmuth. SBS betreut bereits seit einigen Jahren die Telefone und Netze des Konzerns.

Ebenfalls heute, Mittwoch, meldete Siemens den Abschluss eines 3G-Mobilfunknetz-Vertrages mit dem US-Provider Cingular Wireless. Im Rahmen der über mehrere Jahre laufenden Vereinbarung soll der Telekommunikationsbereich Siemens Communication für die Einrichtung von UMTS-Funk- und Übermittlungstechnik sowie den „signifikanten Ausbau“ des bestehenden GSM/GPRS/EDGE-Netzwerks von Cingular sorgen.

Neben Siemens hat Cingular auch den schwedischen Mobilfunkkonzern Ericsson und den US-Netzwerkspezialisten Lucent mit der Errichtung seines 3G-Netzwerks beauftragt. Der Aufbau soll im kommenden Jahr beginnen. Ende 2006 will Cingular 3G-Dienste in den meisten großen Märkten anbieten, teilte das Unternehmen mit. Über die Konditionen der Ausrüsterverträge wurde nichts bekannt gegeben.

Media Contact

Jörn Brien pressetext.deutschland

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie

Neuerungen und Entwicklungen auf den Gebieten der Informations- und Datenverarbeitung sowie der dafür benötigten Hardware finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem erhalten Sie Informationen aus den Teilbereichen: IT-Dienstleistungen, IT-Architektur, IT-Management und Telekommunikation.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Theoretische Physik: Modellierung zeigt, welche Quantensysteme sich für Quantensimulationen eignen

Eine gemeinsame Forschungsgruppe um Prof. Jens Eisert von der Freien Universität Berlin und des Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) hat einen Weg aufgezeigt, um die quantenphysikalischen Eigenschaften komplexer Festkörpersysteme zu simulieren. Und…

Rotation eines Moleküls als „innere Uhr“

Mit einer neuen Methode haben Physiker des Heidelberger Max-Planck-Instituts für Kernphysik die ultraschnelle Fragmentation von Wasserstoffmolekülen in intensiven Laserfeldern detailliert untersucht. Dabei nutzten sie die durch einen Laserpuls angestoßene Rotation…

Auf dem Weg zur fischfreundlichen Wasserkraft

In dem europaweiten Projekt „FIThydro“ unter Leitung der Technischen Universität München (TUM) haben Forscherinnen und Forscher in Zusammenarbeit mit Industriepartnern bestehende Wasserkraftwerke untersucht. Diese Ergebnisse nutzten sie, um neue Methoden…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close