Die Zeiten der Netzwerke sind vorbei, die Zukunft heißt Grid

Bei einem kürzlich durchgeführten CERN-Projekt mit dem Namen Datagrid wurden Tools und Schulungsmaterialien entwickelt, die die optimale Nutzung des Potenzials des „Grid-Computing“ zur Lösung komplexer Probleme gewährleisten.

Das Internet bietet eine Infrastruktur zum Netzwerkbetrieb zahlreicher kleiner Computer, wohingegen sich das World Wide Web von der Veröffentlichung einfacher HTML-Dokumente zu einem multimedialen Massenkommunikationsmedium entwickelt hat. Während sich die Verarbeitungsleistung über das Netz auf einzelne Computer beschränkt, hat der Beginn der Vernetzung dieser Rechner zu Verarbeitungszwecken zur Entwicklung von Grids geführt.

Die Grid-Technologie nutzt diese Netzwerk-Infrastrukur zur Vernetzung zahlreicher dezentralisierter Computer, um eine kombinierte Verarbeitungsleistung zu erreichen, die ansonsten unlösbare Probleme lösen kann.

Im Rahmen dieses Projektes wurde die Netzverwaltungssoftware bzw. Middleware entwickelt, die für die Koordination der Informationsverarbeitung und -analyse zwischen dezentralisierten Datenbanken benötigt wird, welche eine Größe von mehreren Tera- bzw. Petabytes haben. Im umfangreichen Versuchsstand des Projektes wiesen die Datagrid-Innovationen Steigerungen im Bereich der Funktionalität, Verlässlichkeit, Sicherheit und Nutzbarkeit von Grid-Technologien auf.

Neben der Erzeugung von Tools zur leichteren und effizienteren Nutzung des Grids wurden innerhalb des Projektes einführende Schulungsmaterialen und ein Lernprogramm entwickelt, die über das Projektportal (www.eu-datagrid.org) zugänglich sind. Dort ist auch die neue Middleware über eine Open-Source-Lizenz erhältlich.

Die Technologie ist auf europäische und internationale Standards (Global Grid Forum) abgestimmt und übt weiterhin einen Einfluss darauf aus. Die Software umfasst Grid-Steuerprogramme, Daten- und Speicherverwaltung sowie Grid-Informationsdienste.

Kontaktangaben

Fabrizio Galiardi
CERN
PO Box 23
1211 Geneva, Schweiz
Tel: +41-22-7672374
Fax: +41-22-7676555
Email: fabrizio.gagliardi@cern.ch

Media Contact

Fabrizio Galiardi ctm

Weitere Informationen:

http://public.web.cern.ch/public

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie

Neuerungen und Entwicklungen auf den Gebieten der Informations- und Datenverarbeitung sowie der dafür benötigten Hardware finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem erhalten Sie Informationen aus den Teilbereichen: IT-Dienstleistungen, IT-Architektur, IT-Management und Telekommunikation.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Die ungewisse Zukunft der Ozeane

Studie analysiert die Reaktion von Planktongemeinschaften auf erhöhtes Kohlendioxid Marine Nahrungsnetze und biogeochemische Kreisläufe reagieren sehr empfindlich auf die Zunahme von Kohlendioxid (CO2) – jedoch sind die Auswirkungen weitaus komplexer…

Neues Standardwerkzeug für die Mikrobiologie

Land Thüringen fördert neues System zur Raman-Spektroskopie an der Universität Jena Zu erfahren, was passiert, wenn Mikroorganismen untereinander oder mit höher entwickelten Lebewesen interagieren, kann für Menschen sehr wertvoll sein….

Hoher Schutzstatus zweier neu entdeckter Salamanderarten in Ecuador wünschenswert

Zwei neue Salamanderarten gehören seit Anfang Oktober 2020 zur Fauna Ecuadors welche aufgrund der dort fortschreitenden Lebensraumzerstörung bereits bedroht sind. Der Fund ist einem internationalen Team aus Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close