Lebendige Landkarten

Mit Ihrem neuesten Produkt GeoMap möchte das junge Unternehmen OneStepAhead die Maßstäbe an die Qualität und Leistungsfähigkeit digitaler Kartendarstellungen neu definieren. Bestehende Internet und Intranet-Anwendungen lassen sich mit dem Einsatz der GeoMap-Technologie kostengünstig mit hochwertigen und aktuellen Straßen- und Landkarten aufwerten, ohne in bestehende IT-Systeme tief eingreifen zu müssen.

Über einen gewöhnlichen Web-Browser können nicht nur postalische Adressen oder geographische Standorte auf einer Straßenkarte dargestellt werden, sondern auch kundenspezifische Objekte auf die Karte positionsgenau platziert werden. Alternativ zur konventionellen Kartendarstellung über Bitmaps erlaubt GeoMap eine interaktive Visualisierung über ein Java-Applet. Über ein kleines Software Plug-In , welches im IT-System des Kunden integriert wird, werden die für eine Georeferenzierung und Visualisierung benötigten Informationen erst zur Laufzeit an den GeoMap-Server übermittelt. Somit wird eine höchstmögliche Aktualität der Daten erreicht und möglicherweise sensible Kundendaten anonymisiert übertragen. Die Datenversorgung und Visualisierung kann zeitgleich und dezentral über mehrere Quellen bzw. Anwender im Internet erfolgen.

GeoMap ist prädestiniert für die Visualisierung ortsbezogener Daten, welche zudem mit dynamischen Zusatzinformationen angereichert sind. Neben festen Standorten wie Filialen, Niederlassungen, Hotels, Restaurants oder Immobilien lässt sich mit GeoMap auch die Position und der Status beweglicher Objekte wie Fahrzeuge oder Personen auf einer Karte darstellen. Im Bereich Geomarketing kann die GeoMap Technologie die Visualisierung von Standorten, Märkten oder Umsätzen unterstützen. Da GeoMap neben üblichen Straßen- und Landkarten nahezu beliebige Vektordaten verarbeiten kann, lassen sich auch Industrieanlagen, Messegelände oder gar Gebäude web-basiert darstellen.

Frank Bielig, Leiter der OneStepAhead Niederlassung in Berlin, kommentiert die Vorteile der GeoMap-Technologie mit folgenden Worten: „Um Ihre Produkte und Projekte mit einer professionellen Kartendarstellung zu erweitern, müssen Sie heute keine teuren Investitionen in Hard- und Software tätigen oder ein eigenes Team von GIS- und IT-Experten aufbauen. Als kompetenter und preisgünstiger Projektpartner übernehmen wir gerne alle anfallenden Aufgaben von der Konzeption bis zur Inbetriebnahme Ihres Zielsystems.

Die OneStepAhead AG ist eine nicht börsennotierte und wirtschaftlich unabhängige Aktiengesellschaft mit Sitz in Stuttgart und Berlin, die ein außergewöhnlich breites Spektrum an professionellen Leistungen im Bereich der Informationstechnik anbietet. Das Unternehmen ist branchenübergreifend tätig und verfügt über jahrelange Projekt- und Produkterfahrung in verschiedensten Marktsegmenten. Ein besonderes Augenmerk gilt den Aktivitäten im Bereich Mobilität, Telematik und Verkehr.

Media Contact

presseportal

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie

Neuerungen und Entwicklungen auf den Gebieten der Informations- und Datenverarbeitung sowie der dafür benötigten Hardware finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem erhalten Sie Informationen aus den Teilbereichen: IT-Dienstleistungen, IT-Architektur, IT-Management und Telekommunikation.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Hämophilie A: Designer-Rekombinase …

Designer-Rekombinase kann krankheits-relevanten Gen-Defekt bei schwerer Form von Hämophilie A präzise korrigieren. Dem Forschungsteam um Prof. Frank Buchholz an der Medizinischen Fakultät Carl Gustav Carus der TU Dresden ist es…

Millionenförderung für Leipziger Carbonbetonforschung

Mehr als ein ressourcenschonender Baustoff: HTWK Leipzig entwickelt multifunktionale, genormte Bauteile aus Carbonbeton für Wohnungs- und Industriebau. Carbonbeton kann einen essenziellen Beitrag zum klimagerechten Bauen leisten, denn im Gegensatz zum…

Bürgerdialoge – Gesellschaft im wissenschaftlichen Alltag verankern

Herausforderungen wie die Klimakrise oder die Corona-Pandemie rücken die Wissenschaft immer stärker ins öffentliche Bewusstsein. Doch welche Erwartungen und Wünsche haben Bürgerinnen und Bürger an die Arbeit von Forschenden? Das…

Partner & Förderer