SafeGuard schützt PDAs vor Datenklau

Security-Tool stopft Achillesferse von Unternehmensnetzwerken

Der deutsche IT-Sicherheits-Spezialist Utimaco Safeware hat eine neue Version von SafeGueard PDA präsentiert. Die Version 3.0 soll mobile Geräte durch intelligente Authentisierungs- und Verschlüsselungsmechanismen vor unberechtigter Inbetriebname und Datenklau schützen. Neben Dateien und Verzeichnissen erlaubt die neue Version auch die internen Datenbanken des Personal Information Management (PIM) individuell und transparent zu verschlüsseln.

E-Mails, SMS, Termine und Kontaktdaten sind damit nicht mehr unbefugt einsehbar. Selbst nach einem Hard-Reset des PDAs sollen die Sicherheitseinstellungen laut Utimaco aktiv und für autorisierte User verfügbar bleiben. SafeGuard ist als Personal und als Enterprise Edition erhältlich. Beide Varianten sollen Smartphone-Besitzern den Komfort bieten, aktiv ausgehende Gespräche führen zu können, ohne sich zuvor am Gerät anmelden zu müssen. Dabei sind laut Utimaco alle Daten über Authentisierungsmechanismen wie Passwörter, Symbole, Zahlenfolgen oder biometrische Erkennungsmechanismen zugriffsgeschützt.

Für mehr Netzwerksicherheit können Unternehmen die Telefon-Funktionen sowie Bluetooth, WLAN oder Infrarot-Kommunikation deaktivieren. Über die Microsoft Management-Konsole werden Passwortvorschriften, Verschlüsselungs- und Sicherheitsregelen für Firmen-PDAs zentral eingestellt und unternehmensweit durchgesetzt. Um jegliche Sicherheitslücken durch PDAs zu schließen, bietet SafeGuard Systemadministratoren zusätzlich die Möglichkeit ActiveSync-Verbindungen zwischen firmeneigenen und -fremden Geräten zu unterbinden. „In Unternehmen wirken ungeschützte PDAs wie trojanische Pferde. Denn Unbefugte haben nicht nur Zugriff zu sensiblen Daten, sondern können im schlimmsten Fall auch Verbindungen zum Firmennetz aufbauen“, kommentiert Ansar Heinen, Sicherheitsexperte bei Utimaco.

Media Contact

Wilhelm Bauer pressetext.austria

Weitere Informationen:

http://www.utimaco.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie

Neuerungen und Entwicklungen auf den Gebieten der Informations- und Datenverarbeitung sowie der dafür benötigten Hardware finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem erhalten Sie Informationen aus den Teilbereichen: IT-Dienstleistungen, IT-Architektur, IT-Management und Telekommunikation.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Klimawandel verursacht Artensterben im Schwarzwald

Schon heute hinterlässt der Klimawandel in den Mooren im Schwarzwald seine Spuren. Durch steigende Temperaturen und längere Trockenperioden sind dort in den vergangenen 40 Jahren bereits zwei typische Pflanzenarten ausgestorben….

Experiment bildet Elektronentransfer im Molekül ab

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Friedrich-Schiller-Universität Jena entwickeln in dem neuen Projekt „Multiskalen Pump-Pump-Probe-Spektroskopie zur Charakterisierung mehrschrittiger Elektronentransferkaskaden“ (kurz: „Multiscale P3S“) eine bisher einzigartige Untersuchungsmethode, um genau unter die Lupe zu…

Leistungstest für neuronale Schnittstellen

Freiburger Forschende entwickeln Richtlinie zur einheitlichen Analyse von Elektroden Wie sollen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler die Leistungsfähigkeit neuronaler Elektroden messen und definieren, wenn es keinen einheitlichen Standard gibt? Die Freiburger Mikrosystemtechnikerin…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close