Intelligente Etiketten beschleunigen Inventur und Logistik

BMBF fördert Projekte der Smart-Label-Technologien

Intelligente Etiketten, die Informationen speichern und bei Bedarf senden können, beschleunigen Inventur und Logistik. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert mit 15 Millionen Euro die „Mikrosystemtechnik für Smart-Label-Anwendungen in der Logistik“. Bis zum 8. Dezember 2004 können Forschungseinrichtungen und Unternehmen Projektskizzen für industrielle Verbundprojekte einreichen, teilte das BMBF am Mittwoch in Berlin mit. Die Ausschreibung ist Teil des im Februar 2004 gestarteten Rahmenprogramms „Mikrosysteme“, für das insgesamt 260 Millionen Euro zur Verfügung stehen.

Deutsche Unternehmen sind weltweit führend bei der Anwendung von Smart-Label-Systemen. Mit der Förderung sollen diese jetzt billiger und leistungsfähiger werden. Mit Smart Labeln können Industrie, Logistikdienstleister und Handel künftig ihre Produkte vom Hersteller bis zum Einzelhändler verfolgen und sicherstellen, dass die Ware pünktlich und vollständig am Zielort ankommt. Sie ermöglichen eine genaue Datenerhebung in den Lagern bei Warenein und -ausgang und damit eine permanente Inventur.

Die Ausschreibung finden Sie unter: http://www.bmbf.de/foerderungen/3109.php.
Informationen zum thematischen Schwerpunkt gibt es unter www.vdivde-it.de/mst/skizze
oder beim Projektträger:
VDI/VDE Innovation + Technik GmbH
Rheinstraße 10 B
14513 Teltow
Tel.: 03328/435-101

Media Contact

Silvia von Einsiedel idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie

Neuerungen und Entwicklungen auf den Gebieten der Informations- und Datenverarbeitung sowie der dafür benötigten Hardware finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem erhalten Sie Informationen aus den Teilbereichen: IT-Dienstleistungen, IT-Architektur, IT-Management und Telekommunikation.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Mit dem Klimawandel Schritt halten?

GEOMAR-Studie zeigt Anpassungsfähigkeit von Ruderfußkrebsen, solange nicht zu viele Stressfaktoren gleichzeitig auftreten. Die für die Nahrungsnetze der Ozeane wichtigen Copepoden können sich genetisch an wärmere und saurere Meere anpassen. Dies…

Arktisches Meereis weiter auf dem Rückzug

Der heiße Sommer 2022 auf der Nordhalbkugel wirkt sich zwar nur moderat auf die Meereisbedeckung aus, der Negativtrend setzt sich aber weiter fort. Am 16. September erreichte das Meereis in…

Mehrjährige Blühstreifen in Kombination mit Hecken

… unterstützen Wildbienen in Agrarlandschaften am besten. Blühzeitpunkte von Blühstreifen und Hecken ergänzen sich gegenseitig und fördern Bienendiversität. Vivien von Königslöw: „Ergebnisse legen nahe, bevorzugt mehrjährige Blühstreifen statt einjährige Blühstreifen…

Partner & Förderer