LDO-Chip für längere Batterie-Lebensdauer

500mA-IC mit extrem niedriger Dropout-Spannung

Der kalifornische Anbieter von integrierten Schaltkreisen (IC, integrated circuit), Micrel, hat einen neuen 500mA Low-Dropout-Regulator (LDO-Chip) für hohe Lastströme in tragbaren elektronischen Geräten präsentiert. Durch seine hohe Genauigkeit, sein niedriges Rauschen und eine extrem kurze Abschaltzeit soll sich der MIC5319 besonders für Mobiltelefone, PDAs, PCs und Unterhaltungselektronikgeräte eignen.

Der Chip weist die extrem niedrige Dropout-Spannung von 200 mV bei 500 mA (Miliamper) auf, wodurch die Lebensdauer der Batterien in tragbaren Geräten exorbitant verlängert werden kann. Der in CMOS-Technologie gefertigte IC definiert mit einer PSRR von über 70 dB bei einem KHz und einem Verluststrom, der im gesamten Lastbereich unter 90 uA liegt, einen neuen Industriestandard und bietet das laut Micrel bisher beste PSRR-zu-Strom-Verhältnis der Branche. „Der MiC5319 bietet beste Dropout-, PSRR- und Verluststrom-Werte und wird darüber hinaus mit niedrig-ESR-Keramik-Kondensatoren betrieben, wodurch sein Anwendungsfeld viel breiter ist“, erklärt Steve Knoth, Produkt Marketing Manager bei Micrel.

Angeboten wird der neue IC in einem thermisch hochwertigen 2 x 2 Millimeter 6-PIN-MLF-Gehäuse mit kleiner Grundfläche. Dadurch kann er einen Dauerausgangsstrom von 500 mA liefern. Das neue Gehäuse hat eine um 55 Prozent kleinere Grundfläche als das SOT-23, bietet aber trotzdem einen Wärmeleitwiderstand zwischen Anschluss und Umgebung von nur 90 Grad. Damit wird dem Kunden laut Micrel eine mehr als doppelt so gute Wärmeabführung geboten wie bei bisherigen SOT-Gehäusen.

„Der leistungsstarke und trotzdem platzsparende IC erlaubt, durch sein kompaktes, thermisch hervorragendes MLF-Gehäuse, die Entwicklung von neuen, noch besseren tragbaren Geräten, kommentiert Bob Whelton, Executive Vice President von Micrel. Derzeit befindet sich der MIC5319 in der Bemusterung. In 10 bis 12 Wochen wird er aber laut Micrel in größeren Mengen um 1,25 Dollar pro 1.000 Stück über den Ladentisch wandern.

Media Contact

Wilhelm Bauer pressetext.austria

Weitere Informationen:

http://www.micrel.com

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie

Neuerungen und Entwicklungen auf den Gebieten der Informations- und Datenverarbeitung sowie der dafür benötigten Hardware finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem erhalten Sie Informationen aus den Teilbereichen: IT-Dienstleistungen, IT-Architektur, IT-Management und Telekommunikation.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Studie zu Roboterarm stößt auf internationales Interesse

Im Bachelorstudium Automatisierungstechnik und Robotik der Hochschule Coburg wirken die Studierenden an aktueller Forschung mit. Im Rahmen eines Moduls beschäftigte sich eine Studierendengruppe damit, wie sich die Vermenschlichung von Maschinen…

Greix – Preisrückgang bei Eigentumswohnungen trifft vor allem Bestand

Neubaupreise relativ stabil. Ein Vergleich der Preisentwicklung von Eigentumswohnungen nach Baujahr in Deutschlands größten Metropolen zeigt: Ausgehend von den Höchstständen sind die Preise für Neubauten bislang nur verhältnismäßig moderat zurückgegangen,…

KI für die präzise Beobachtung von Pflanzen in der Natur

In den Pflanzenwissenschaften hilft künstliche Intelligenz (KI), eine mit herkömmlichen Methoden unerreichbare Menge an Daten zu sammeln und zu analysieren. Forschende der Universität Zürich konnten mit Hilfe von Big Data,…

Partner & Förderer