Wirtschaftlichkeitsanalyse eines RFID-Einsatzes für Unternehmen

Obwohl der Einsatz der Radiofrequenzidentifikation (RFID) derzeit viel diskutiert wird, fehlen Verfahren, welche eine ganzheitliche Bewertung der durch diese Technologie ausgelösten Veränderungen ermöglichen. Diese sind aber notwendig, um die Vorteilhaftigkeit einer Investition in RFID wirklich bewerten zu können.

Zur ganzheitlichen Bewertung von RFID-Investitionen hat das International Performance Research Institute (IPRI) die Extended Performance Analysis entwickelt. Im Gegensatz zu traditionellen Verfahren können hiermit auch nicht-monetäre Potenziale eines RFID-Einsatzes, wie bspw. eine höhere Qualität der Prozesssteuerung oder die höhere Transparenz, berücksichtigt werden. Zur Bewertung werden dabei die Potenziale zunächst identifiziert und anschließend über Ursache-Wirkungsbeziehungen und Effektstärken hin zu einer finanziellen Spitzenkennzahl (bspw. Kapitalwert) verdichtet.

Im Rahmen des von der Stiftung Industrieforschung geförderten Forschungsprojektes RFID-EPA führt IPRI derzeit eine Detailstudie durch, in welcher branchenspezifische Potenziale verschiedener RFID-Einsatzszenarien analysiert werden.

Unternehmen, die RFID bereits einsetzen, sind herzlich eingeladen, sich an dieser Detailstudie zu beteiligen. Hierbei werden gemeinsam mit den Unternehmen die Potenziale des RFID-Einsatzes analysiert und über Ursache-Wirkungsbeziehungen verknüpft, um die Auswirkungen der Technologie im Unternehmen transparent darzustellen. Zusätzlich werden Kennzahlen diskutiert, mit denen die Veränderungen gemessen werden können.

Interessierten Unternehmen stehen unter http://www.rfid-epa.de bzw. http://www.ipri-institute.com weitere Informationen zur Verfügung.

Ansprechpartner:
International Performance Research Institute gGmbH
Dipl.-Kffr. techn. Caroline Rosentritt
Rotebühlstraße 121
70178 Stuttgart
Telefon: 0711-6203268-0
Telefax: 0711-6203268-889
E-Mail: crosentritt@ipri-institute.com

Ansprechpartner für Medien

Dr. Mischa Seiter idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie

Neuerungen und Entwicklungen auf den Gebieten der Informations- und Datenverarbeitung sowie der dafür benötigten Hardware finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem erhalten Sie Informationen aus den Teilbereichen: IT-Dienstleistungen, IT-Architektur, IT-Management und Telekommunikation.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Rotorblattlager erfolgreich getestet

Prüfstand beweist sich im Regelbetrieb Das Fraunhofer-Institut für Windenergiesysteme IWES absolvierte auf dem Lagerprüfstand in Hamburg eine erfolgreiche Testreihe zur beschleunigten Prüfung von Rotorblattlagern. Im Rahmen von Forschungs- und Industrieprojekten…

Die Umwandlung von Formen in Zahlen

Die Natur hat viele Dinge hervorgebracht, die sich in Größe, Farbe, und vor allem in der Form voneinander unterscheiden. Während sich die Farbe oder Größe eines Objekts einfach bestimmen lässt,…

Blutgruppe bestimmt Zusammensetzung des Darmmikrobioms mit

CAU-Forschungsteam weist in großer Genomstudie Zusammenhänge bestimmter Genvarianten mit der Zusammensetzung der Bakterienbesiedlung im menschlichen Körper nach Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler weltweit erforschen seit einigen Jahren, inwiefern die Mikroorganismen, die in…

Partner & Förderer

Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind so eingestellt, dass sie "Cookies zulassen", um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder wenn Sie unten auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

schließen