Wirtschaftlichkeitsanalyse eines RFID-Einsatzes für Unternehmen

Obwohl der Einsatz der Radiofrequenzidentifikation (RFID) derzeit viel diskutiert wird, fehlen Verfahren, welche eine ganzheitliche Bewertung der durch diese Technologie ausgelösten Veränderungen ermöglichen. Diese sind aber notwendig, um die Vorteilhaftigkeit einer Investition in RFID wirklich bewerten zu können.

Zur ganzheitlichen Bewertung von RFID-Investitionen hat das International Performance Research Institute (IPRI) die Extended Performance Analysis entwickelt. Im Gegensatz zu traditionellen Verfahren können hiermit auch nicht-monetäre Potenziale eines RFID-Einsatzes, wie bspw. eine höhere Qualität der Prozesssteuerung oder die höhere Transparenz, berücksichtigt werden. Zur Bewertung werden dabei die Potenziale zunächst identifiziert und anschließend über Ursache-Wirkungsbeziehungen und Effektstärken hin zu einer finanziellen Spitzenkennzahl (bspw. Kapitalwert) verdichtet.

Im Rahmen des von der Stiftung Industrieforschung geförderten Forschungsprojektes RFID-EPA führt IPRI derzeit eine Detailstudie durch, in welcher branchenspezifische Potenziale verschiedener RFID-Einsatzszenarien analysiert werden.

Unternehmen, die RFID bereits einsetzen, sind herzlich eingeladen, sich an dieser Detailstudie zu beteiligen. Hierbei werden gemeinsam mit den Unternehmen die Potenziale des RFID-Einsatzes analysiert und über Ursache-Wirkungsbeziehungen verknüpft, um die Auswirkungen der Technologie im Unternehmen transparent darzustellen. Zusätzlich werden Kennzahlen diskutiert, mit denen die Veränderungen gemessen werden können.

Interessierten Unternehmen stehen unter http://www.rfid-epa.de bzw. http://www.ipri-institute.com weitere Informationen zur Verfügung.

Ansprechpartner:
International Performance Research Institute gGmbH
Dipl.-Kffr. techn. Caroline Rosentritt
Rotebühlstraße 121
70178 Stuttgart
Telefon: 0711-6203268-0
Telefax: 0711-6203268-889
E-Mail: crosentritt@ipri-institute.com

Media Contact

Dr. Mischa Seiter idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie

Neuerungen und Entwicklungen auf den Gebieten der Informations- und Datenverarbeitung sowie der dafür benötigten Hardware finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem erhalten Sie Informationen aus den Teilbereichen: IT-Dienstleistungen, IT-Architektur, IT-Management und Telekommunikation.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Mikroalge Stylodinium – ein geheimnisvoller Unbekannter aus dem Moor

Die Alge des Jahres 2022 … LMU-Biologe Marc Gottschling untersucht die Panzergeißler seit Langem. Einer ihrer bemerkenswertesten Vertreter wird jetzt zur Alge des Jahres 2022 gewählt. Die Mikroalge Stylodinium wird…

Zur Rolle von Bitterrezeptoren bei Krebs

Rezeptoren als Angriffspunkte für Chemotherapeutika. Bitterrezeptoren unterstützen den Menschen nicht nur beim Schmecken. Sie befinden sich auch auf Krebszellen. Welche Rolle sie dort spielen, hat ein Team um Veronika Somoza…

Das ungleichmäßige Universum

Forscher untersuchen kosmische Expansion mit Methoden aus der Physik von Vielteilchensystemen. Mathematische Beschreibungen der Expansion des Universums beinhalten einen systematischen Fehler: Man nimmt an, dass die Materie im Universum gleichmäßig…

Partner & Förderer