"Klasse-Kinder-Spiel" hilft gegen Schulaggressivität

„Klasse-Kinder-Spiel“ hilft gegen Schulaggressivität

Körber-Stiftung zeichnet Kölner Erziehungswissenschaftler aus

Der Kölner Erziehungswissenschaftler Professor Dr. Clemens Hillenbrand ist für sein pädagogisches Konzept zur Prävention von Verhaltensstörungen ausgezeichnet worden. Die Körber-Stiftung wird Hillenbrand am 26. Juni als einen von drei Preisträgern des Transatlantischen Ideenwettbewerbs USAble ehren.

Die Auszeichnung erhält der Kölner Wissenschaftler für das Projekt „Klasse-Kinder-Spiel“, in dem Kindergartenkinder spielerisch den Übergang in die Schullaufbahn bewältigen lernen.

Diese „Transition“ ist ein sehr großer Einschnitt ins Leben von Kindern. Von einem Tag auf den anderen steht nicht mehr das freie Spielen im Vordergrund. Stattdessen müssen Kinder still sitzen, werden für ihre Leistungen bewertet und müssen sich erstmalig in einer Gruppe von Gleichaltrigen behaupten, ohne dass ständig ein Erwachsener dabei ist. Neben den kognitiven Anforderungen an sie ist es also vor allem sozial-emotionales Verhalten, das Kinder in dieser Situation lernen müssen. Das „Klasse-Kinder-Spiel“ versucht diese Aufgabe spielerisch in den Unterricht zu integrieren. Sein Vorbild, das amerikanische „Good Behavior Game“, zeigt in den USA seit langer Zeit überzeugende Ergebnisse: Es kam bei den Kindern, in deren Klassen das Spiel angewendet wurde, nachweislich zum Abbau von psychischen Störungen wie auch von Aggression, Kriminalität und Drogenkonsum in den Jugendjahren – und auch die Lernergebnisse wurden verbessert. Beim „Klasse-Kinder-Spiel“ legen die Kinder zunächst gemeinsam mit der Lehrerin die Regeln fest, wie man sich in der Klasse verhalten sollte. Dann wird die Klasse in zwei Teams geteilt. Der Unterricht geht nun normal weiter. Wann immer jemand gegen die Regeln verstößt, bekommt eine Gruppe ein „Foul“ angezeigt. Am Ende hat die Gruppe gewonnen, die die wenigsten Fouls hat. Zu beobachten ist, wie das Spiel zu einem Zusammenhalt unter den Kindern führt – wie also eher integrative als ausgrenzende Aspekte innerhalb der Mannschaften in den Vordergrund treten.

Ihren Transatlantischen Ideenwettbewerb schreibt die Körber-Stiftung seit 1998 aus. Das Kölner Projekt wird in ihm mit 10.500.- € gefördert. Die diesjährige USable-Preisverleihung findet am 26. Juni im Berliner Konzerthaus am Gendarmenmarkt statt.

Verantwortlich: Anneliese Odenthal

Für Rückfragen steht Ihnen Professor Dr. Hillenbrand unter der Telefonnummer 0221-470-2086 und der Emailadresse: erziehungshilfe@hrf.uni-koeln.de zur Verfügung.

Media Contact

Gabriele Rutzen idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Gesellschaftswissenschaften

Der neueste Stand empirischer und theoretischer Erkenntnisse über Struktur und Funktion sozialer Verflechtungen von Institutionen und Systemen als auch deren Wechselwirkung mit den Verhaltensprozessen einzelner Individuen.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Demografische Entwicklung, Familie und Beruf, Altersforschung, Konfliktforschung, Generationsstudien und kriminologische Forschung.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Hochleistungs-Metalloptiken mit Lothar-Späth-Award 2021 ausgezeichnet

Fraunhofer IOF und HENSOLDT Optronics entwickeln optisches Teleskop zur Erforschung des Jupitermondes Ganymed. Forscher des Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik IOF sind gemeinsam mit ihrem Partner für die Entwicklung…

Chemiker designen „molekulares Flaggenmeer“

Forschende der Universität Bonn haben eine molekulare Struktur entwickelt, die Graphit-Oberflächen mit einem Meer winziger beflaggter „Fahnenstangen“ bedecken kann. Die Eigenschaften dieser Beschichtung lassen sich vielfältig variieren. Möglicherweise lassen sich…

Der nächste Schritt auf dem Weg zur Batterie der Zukunft

Kompetenzcluster für Festkörperbatterien „FestBatt“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung geht in die zweite Förderphase – Koordination durch Prof. Dr. Jürgen Janek vom Gießener Zentrum für Materialforschung – Rund 23…

Partner & Förderer