CD liefert neue Informationen für Nachbarschaftsaufrufe

Wohnviertel weisen vielfältige Belange hinsichtlich der öffentlichen Gesundheit, Sicherheit, Landnutzung, Bildung, städtischen Gebäude und Erholungsmöglichkeiten auf. Folglich ist deren Verwaltung ein komplexer Prozess, der eine Reihe integrierter Tools erfordert.

Ein erheblicher Teil der europäischen Bürger lebt in abgeschiedenen Wohnvierteln, die ihre Lebensqualität gefährden. Lokale Regierungen und Behörden versuchen zwar, diese mangelnden Nachbarschaftsbeziehungen zu beheben, können jedoch nur so effektiv arbeiten, wie es die ihnen zur Verfügung stehenden Informationen erlauben.

Unter der Schirmherrschaft des EU-finanzierten NEHOM-Projekts wurde eine CD-ROM entwickelt, auf der Nachbarschaftsinitiativen zur Verbesserung der Lebensqualität beurteilt wurden. Diese Initiativen wurden in zahlreichen europäischen Stadtteilen gesammelt und aufgrund ihrer Anwendbarkeit in ganz Europa auf der CD-ROM zusammengefasst.

Der Zweck einer solchen Informationszusammenstellung liegt im Aufbau einer Datenbank, in der innovative und effektive Wohnungs- und Nachbarschaftsinitiativen aufgelistet sind, die einen Einfluss auf die Gemeinschaft haben. Diese bietet verschiedene Funktionen, über die der Nutzer die gelieferten Informationen anwenden kann.

Zu allererst berücksichtigt die CD durchsuchbare Kriterien sowohl über spezifische Länder als auch über bestimmte Regionen von Interesse. Man kann auch den Abschnitt „Nachbarschaftsprobleme“ nach Lösungen durchsuchen, indem man die Spezifikationen des Problems an sich eingibt. Zum Beispiel können bei der Eingabe von „Sicherheit“ als ein String verschiedene Initiativen mit bewährten Ergebissen aufgelistet werden, durch die eine zunehmende Kriminalität innerhalb von Wohnvierteln bekämpft wurde. Zusätzlich dazu gibt es einen Abschnitt „Resultate“, in dem Lektionen und Empfehlungen aus aktuellen Fallstudien aufgeführt sind.

Diese vervollständigen nicht die Liste der gegenwärtig verfügbaren Funktionen, und die Entwickler suchen nach einem weiteren Forschungs- und Entwicklungssupport. Die CD selbst liefert ein wertvolles Tool zur Identifizierung qualitativer Maßnahmen zur Beurteilung der Beziehungen zwischen Wohnungsinitiativen und der Lebensqualität in städtischen Wohnvierteln.

Media Contact

Prof. Arild Holt-Jensen ctm

Weitere Informationen:

http://www.nhh.no/geo/

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Gesellschaftswissenschaften

Der neueste Stand empirischer und theoretischer Erkenntnisse über Struktur und Funktion sozialer Verflechtungen von Institutionen und Systemen als auch deren Wechselwirkung mit den Verhaltensprozessen einzelner Individuen.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Demografische Entwicklung, Familie und Beruf, Altersforschung, Konfliktforschung, Generationsstudien und kriminologische Forschung.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Die Zukunft der Robotik ist soft und taktil

TUD-Startup bringt Robotern das Fühlen bei. Die Robotik hat sich in den letzten Jahrzehnten in beispiellosem Tempo weiterentwickelt. Doch noch immer sind Roboter häufig unflexibel, schwerfällig und zu laut. Eine…

Stabilität von Perowskit-Solarzellen erreicht den nächsten Meilenstein

Perowskit-Halbleiter versprechen hocheffiziente und preisgünstige Solarzellen. Allerdings reagiert das halborganische Material sehr empfindlich auf Temperaturunterschiede, was im Außeneinsatz rasch zu Ermüdungsschäden führen kann. Gibt man jedoch eine dipolare Polymerverbindung zur…

EU-Projekt IntelliMan: Wie Roboter in Zukunft lernen

Entwicklung eines KI-gesteuerten Manipulationssystems für fortschrittliche Roboterdienste. Das Potential von intelligenten, KI-gesteuerten Robotern, die in Krankenhäusern, in der Alten- und Kinderpflege, in Fabriken, in Restaurants, in der Dienstleistungsbranche und im…

Partner & Förderer