Neue Allianz wissenschaftlicher Einrichtungen "Geo.X" wird am 3. März 2010 in Berlin besiegelt

Diese enormen gesellschaftlichen Herausforderungen verlangen in vielen Bereichen nach neuen Denk- und Lösungsansätzen in der Wissenschaft. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der neuen Koordinierungsplattform Geo.X stellen sich diesen Aufgaben.

Geo.X bündelt geowissenschaftliche Kompetenzen der Freien Universität Berlin, der Humboldt-Universität zu Berlin, der Technischen Universität Berlin, der Universität Potsdam sowie des Museums für Naturkunde und des Deutschen GeoForschungsZentrums GFZ (Helmholtz-Gemeinschaft) in den Bereichen Forschung, Lehre und Infrastruktur.

Im Beisein von Herrn Staatssekretär Martin Gorholt, Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg und Prof. Jürgen Zöllner (angefragt), Senator für Bildung, Wissenschaft und Forschung des Landes Berlin, werden die Leitungen der beteiligten Wissenschaftseinrichtungen am 03. März 2010 den Kooperationsvertrag unterzeichnen.

Im Rahmen des Pressegesprächs erhalten Sie einen Überblick über aktuelle und zukünftige Forschungsaktivitäten der neuen Koordinierungsplattform,

o wie die Bündelung von geowissenschaftlicher Kompetenz und die gemeinsame Nutzung bestehender Infrastruktur neue und innovative Lösungen für das System „Erde-Mensch“ hervorbringt,

o warum Geo.X für Politik und Wirtschaft ein wichtiger Partner bei der Bewältigung großer Zukunftsaufgaben sein wird, und

o mit welchen zukunftsweisenden Fragestellungen, Ideen und Themenfeldern sich die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler von Geo.X beschäftigen.

Datum: 03.03. 2010, 10.00 – 11.00 Uhr
Ort: Tagungszentrum im Haus der Bundespressekonferenz, Raum III + IV
Schiffbauerdamm 40/Ecke Reinhardtstr. 55
10117 Berlin
Eine Akkreditierung im Tagungszentrum ist nicht erforderlich.
Unterzeichnung des Kooperationsvertrages um 10:45 Uhr (Fototermin) durch
Prof. Dr. R. Hüttl (Vorstandsvorsitzender des GeoForschungsZentrums)
Prof. Dr.-Ing. S. Kunst (Präsidentin der Universität Potsdam)
Prof. Dr. K. Kutzler (Präsident der Technischen Universität Berlin)
Prof. Dr. R. Leinfelder (Generaldirektor des Museums für Naturkunde)
Prof. Dr. C. Markschies (Präsident der Humboldt-Universität zu Berlin)
Prof. Dr. J. Schiller (Vizepräsident der Freien Universität Berlin)
Über eine kurze Bestätigung Ihrer Teilnahme per E-Mail oder Telefon freuen wir uns.
Kontakt: Dr. Hildegard Gödde
(0331) 288 1026
E-Mail: hgoedde@gfz-potsdam.de

Media Contact

Carsten Wette idw

Weitere Informationen:

http://www.geo-x.net/aktuelles

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Geowissenschaften

Die Geowissenschaften befassen sich grundlegend mit der Erde und spielen eine tragende Rolle für die Energieversorgung wie die allg. Rohstoffversorgung.

Zu den Geowissenschaften gesellen sich Fächer wie Geologie, Geographie, Geoinformatik, Paläontologie, Mineralogie, Petrographie, Kristallographie, Geophysik, Geodäsie, Glaziologie, Kartographie, Photogrammetrie, Meteorologie und Seismologie, Frühwarnsysteme, Erdbebenforschung und Polarforschung.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Gedächtnistraining für das Immunsystem

Nach einer Infektion merkt sich das Immunsystem den Krankheitserreger und kann deshalb bei einer erneuten Infektion schnell reagieren. Wissenschaftler der Universität Würzburg haben jetzt neue Details dieses Vorgangs entschlüsselt. Wenn…

Wundheilende Wellen

Wie fragen Zellen in unserem Körper nach dem Weg? Selbst ohne eine Karte, die ihnen den Weg weist, wissen sie, wohin sie gehen müssen, um Wunden zu heilen und unseren…

Treffen der Generationen im Herzen der Galaxis

Astronomen finden eine bisher unbekannte Population von Sternen nahe dem Zentrum der Milchstraße Das Zentrum unserer Heimatgalaxie gehört zu den sternreichsten Gebieten des bekannten Universums. Innerhalb dieser Region haben nun…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close