Klimawandel an der Elbe

Wissenschaftler des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung (PIK) geben ein Buch zu den „Auswirkungen des globalen Wandels auf Wasser, Umwelt und Gesellschaft im Elbegebiet“ heraus. Es enthält wichtige Forschungsergebnisse von Experten aus 19 Institutionen, die am GLOWA-Elbe Projekt mitgewirkt haben.

Das Buch richtet sich sowohl an Wissenschaftler als auch an Akteure und Behörden, die an der Lösung von Problemen der Wasserverfügbarkeit und Wasserqualität im Elbeeinzugsgebiet interessiert sind. Inhalt sind unter anderem:

Analysen der klimatischen und sozioökonomischen Situation in den ostdeutschen Bundesländern (unter besonderer Berücksichtigung des Wasserhaushaltes);

Simulationsstudien zu den Folgen von Klima- und gesellschaftlichen Wandel (u.a. auf die Wasserquantität und -qualität von Oberflächengewässern, die Leistungsfähigkeit und Struktur der Landwirtschaft, den Bestand von Ökosystemen wie Spreewald und Hainich, die Sicherheit der Wasserversorgung am Beispiel Berlins);

Anpassungsstrategien an eine verminderte Wasserverfügbarkeit am Beispiel der Spree (unter besonderer Berücksichtigung der bis ca. 2030 notwendigen Wassermengen zur Schaffung der Lausitzer Seenplatte aus 12.000 ha Restlöchern des Braunkohletagebaus).

Die offizielle Vorstellung des Buches erfolgt im Rahmen eines Empfangs am 8.11.2005 um 18 Uhr im Leipziger KUBUS am Rande der Tagung „Integriertes und nachhaltiges Flussgebietsmanagement – Beispiel Elbe“.

Weitere Informationen zum Buch:
Wechsung, F., Becker, A., Gräfe, P. (Hrsg.): Auswirkungen des globalen Wandels auf Wasser, Umwelt und Gesellschaft im Elbegebiet. Weißensee-Verlag Berlin, 2005, 416 Seiten. Hardcover. Ladenverkaufspreis 38,40 €; ISBN: 3-89998-062-X. Bezug: WeißenseeVerlag, Medienhaus Viktoriahof, Kreuzbergsstraße 30, D-10965 Berlin. Tel.: 030 91207 100; Fax: 030 91207 111; mail@weissensee-verlag.de

Wissenschaftliche Auskünfte:
Dr. F. Wechsung, Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK), Tel.: 0331 288 2663, wechsung@pik-potsdam.de

Media Contact

Margret Boysen idw

Weitere Informationen:

http://www.pik-potsdam.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Geowissenschaften

Die Geowissenschaften befassen sich grundlegend mit der Erde und spielen eine tragende Rolle für die Energieversorgung wie die allg. Rohstoffversorgung.

Zu den Geowissenschaften gesellen sich Fächer wie Geologie, Geographie, Geoinformatik, Paläontologie, Mineralogie, Petrographie, Kristallographie, Geophysik, Geodäsie, Glaziologie, Kartographie, Photogrammetrie, Meteorologie und Seismologie, Frühwarnsysteme, Erdbebenforschung und Polarforschung.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Modellfabrik für Carbonbeton in Leipzig eröffnet

Carbonbeton ist deutlich nachhaltiger als Stahlbeton. An der HTWK Leipzig eröffnete mit dem Carbonbetontechnikum eine weltweit einzigartige Modellfabrik. Beton kann große Lasten tragen, brennt nicht, ist unempfindlich gegenüber äußeren Einflüssen…

Weltweit erstes Gebäude aus Carbonbeton CUBE

In der Einsteinstraße 12 in Dresden wurde gestern Geschichte geschrieben. Mit Gästen aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft wurde das Carbonbetongebäude CUBE feierlich eingeweiht. Die Rektorin der Technischen Universität Dresden…

Stromversorgung – Instabile Netze verstehen

Eine nachhaltige Energieversorgung erfordert den Ausbau der Stromnetze. Neue Leitungen können aber auch dazu führen, dass Netze nicht wie erwartet stabiler, sondern instabiler werden. Das Phänomen nennt sich Braess-Paradoxon. Dieses…

Partner & Förderer