Vulkan Kilauea im Internet präsent

Heftigste Eruptionen des hawaiianischen Berges seit Jahresbeginn

Trotz der zahlreichen Warnungen des US-Geological Survey ziehen die heftigen Eruptionen des Vulkans Kilauea zahlreiche Touristen aus aller Welt an. Der Vulkan und seine aktuellen Daten können in der Zwischenzeit aber gefahrlos auch im Internet betrachtet werden.

So liefert eine spezielle Kilauea-Homepage aktuelle Daten über den jeweiligen Stand des Geschehens. Besonders während der Abendstunden bietet der glühendheisse Lavafluss des feuerspeienden Berges atemberaubende Bilder. Die Behörden auf der Big Island Hawaii haben davor gewarnt, dass sich Besucher in große Gefahren begeben, wenn sie sich in der Nähe des Lavastroms aufhalten: einerseits sind die giftigen Dämpfe gesundheitsschädlich, andererseits kann in der Nähe eines Vulkans auch das umliegende Land keinen festen Halt mehr bieten, berichtet BBC-online.

Kilauea ist seit 19 Jahren aktiv. Doch die Ausbrüche in diesem Jahr waren besonders heftig und spektakulär.

Media Contact

Wolfgang Weitlaner pte.online

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Geowissenschaften

Die Geowissenschaften befassen sich grundlegend mit der Erde und spielen eine tragende Rolle für die Energieversorgung wie die allg. Rohstoffversorgung.

Zu den Geowissenschaften gesellen sich Fächer wie Geologie, Geographie, Geoinformatik, Paläontologie, Mineralogie, Petrographie, Kristallographie, Geophysik, Geodäsie, Glaziologie, Kartographie, Photogrammetrie, Meteorologie und Seismologie, Frühwarnsysteme, Erdbebenforschung und Polarforschung.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Mit Lasern in eine mobile Zukunft

Das EU-Infrastrukturprojekt NextGenBat hat ambitionierte Ziele: Die Performance von mobilen Energiespeichern wie Batterien soll mit neuen Materialien und laserbasierten Herstellungsverfahren enorm gesteigert werden. Zum Einsatz kommt dabei ein Ansatz zur…

Aufbruch in die dritte Dimension

Lassen sich auch anspruchsvolle Metallbauteile in Serie produktiv und reproduzierbar 3D-drucken? Forschende aus Aachen bejahen diese Frage: Sie transferierten am Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT das zweidimensionale Extreme Hochgeschwindigkeits-Laserauftragschweißen EHLA auf…

Motorenforscher starten Messkampagne mit klimaneutralem Wasserstoff

„Wasserstoff und daraus erzeugte synthetische Kraftstoffe werden ein zentraler Baustein der maritimen Energiewende sein“, davon ist Professor Bert Buchholz von der Fakultät für Maschinenbau und Schiffstechnik der Universität Rostock fest…

Partner & Förderer