Energie und Elektrotechnik

Dieser Fachbereich umfasst die Erzeugung, Übertragung und Umformung von Energie, die Effizienz von Energieerzeugung, Energieumwandlung, Energietransport und letztlich die Energienutzung.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Windenergie, Brennstoffzellen, Sonnenenergie, Erdwärme, Erdöl, Gas, Atomtechnik, Alternative Energie, Energieeinsparung, Fusionstechnologie, Wasserstofftechnik und Supraleittechnik.

Greenpeace energy – Kunden erhalten erstes eigenes Kraftwerk

Bau einer
100-Kilowatt Photovoltaikanlage begonnen

Einen
Tag nach dem
symbolträchtigen 15. Tschernobyl-Jahrestag beginnt der Bau einer
100-Kilowatt Solarstrom-Anlage für die Versorgung von Greenpeace
energy – Kunden. Die ersten Solarbauteile werden seit heute in
Schwäbisch-Hall auf dem Dach eines ehemaligen Hangars im Solpark
montiert. Das Solarkraftwerk ist die erste Energieerzeugung

117 Millionen Mark in die Förderung regenerativer Energien investiert

Zum Jahrestag der Katastrophe von Tschernobyl: Deutsche
Bundesstiftung Umwelt (DBU) will auch zukünftig den Ausbau alternativer
Energieformen aktiv vorantreiben

25.04.2001
– Osnabrück. "Die Katastrophe in Tschernobyl vor 15 Jahren hat es
schmerzhaft bewusst gemacht: Für eine sichere und umweltbewusste
Zukunft müssen regenerative Energien stärker berücksichtigt
werden", sagt Fritz Brickwedde , Generalsekretär der Deutschen
Bund

"Thermochemische Speicher" – ein BINE-Info ist erschienen

Der 4-seitige Projekt-Info des Informationsdienstes BINE des
Fachinformationszentrums Karlsruhe stellt in seiner neuen Ausgabe
"Thermochemische Speicher" vor.

Sommersonne für den Winter tanken
Die Nutzung solarer Energie für warmes Wasser und warme Räume auch
in der kalten Jahreszeit hat bisher ein Problem: Wie speichert man die
sommerliche Wärme für den Winter? Herkömmliche Warmwasserspeicher würden
selbst bei sehr guter Dämmung den ganzen Keller einnehmen.

"Kurzzeit-Testverfahren für große Solaranlagen" – ein BINE-Info ist erschienen

Das 4-seitige Projekt-Info des Informationsdienstes BINE des
Fachinformationszentrums Karlsruhe stellt in seiner neuen Ausgabe
"Kurzzeit-Testverfahren für große Solaranlagen" vor.

Garantiert heiß!

Wer heute Geld in eine thermische Solaranlage steckt, der will auch
wissen, wie viel solare Wärme seine Anlage einbringt. Insbesondere bei
großen Anlagen wird die vertragliche Zusage von Energieerträgen immer
mehr zur Regel. Nicht mehr unverbindliche Prognose

Neuartige Wärmepumpentechnik in dieser Dimension in Lingen europaweit erstmalig vor einer "Feuertaufe"

Ludwig-Windthorst-Haus will Abwärme aus Raffinerieabwasser nutzen –
Kohlendioxid als Kältemittel – DBU fördert mit 600.000 Mark

      Wenn das funktioniert, was sich das
Ludwig-Windthorst-Haus in Lingen, die Universität Gesamthochschule
Essen und die Agro Energie (Meppen) vorgenommen haben, könnte durch den
in diesem Leistungsbereich europaweit erstmaligen Einsatz neuartiger Wärmepumpen
mit dem ökologisch und sicherheitstechnisch idealen Kohlendioxid als

Temperaturmessung mit Schall in Bio-Kraftwerken: EU-Projekt SLAGMOD

Klima-Experten blicken sorgenvoll in die Zukunft. Die Erde erwärmt sich
stetig infolge enormer Kohlendioxid-Ausstöße von Verbrennungsanlagen und
Kraftwerken, die uns mit Energie versorgen. Um dem Teibhauseffekt entgegen
zu wirken, sollen bis zum Jahr 2005 die Kohlendioxid-Emissionen um ein
Viertel reduziert werden.
Deshalb setzen manche Energieversorger schon verstärkt auf die
Verbrennung von Biomasse – das sind nachwachsende Energieträger wie Holz,
Stroh, Pflanzen sowie Bioabfälle aus der

Aus Heidelberg auf der Hannover Messe: Batterien bald als Folien?

Universität Heidelberg reicht neuartigen Hochleistungsakkumulator
zur Patentanmeldung ein – Kunststoffähnliche Eigenschaften, geringes
Gewicht und große Leistungsfähigkeit sollen neue Einsatzmöglichkeiten
erschließen – Das Prinzip wird erstmals auf der Hannover Messe vorgestellt
(Halle 18, G 06)

Ein neuartiges „organisches“ Material für die Speicherung von
elektrischer Energie in wiederaufladbaren Batterien wurde von zwei
Forschern der Universität Heidelberg,

Power für Handys und Palmtops

 BMWi und
BMBF fördern Leitprojekt zur Energieversorgung von mobilen
Elektronikgeräten

Leicht und handlich sollen sie sein und eine lange Betriebsdauer haben.
Auf dem Markt für elektronische Produkte werden ihnen die höchsten
Zuwächse vorausgesagt. Es geht um Handys, Palmtops und andere ultraleichte
mobile Elektronikgeräte. Kleinste, integrierbare
Energieversorgungseinheiten spielen da eine zentrale Rolle.
Die Entwicklung solcher Einheiten fördern das Bundes

Solarzellen aus neuartigem Halbleiter-Material

Befördert durch das „100.000-Dächer-Programm“ und
das „Erneuerbare-Energien-Gesetz“, erlebt die Solarenergie
Steigerungsraten von zuletzt 30 Prozent pro Jahr. Der Bedarf wird
allerdings fast ausschließlich durch kristalline Silizium-Solarzellen
gedeckt. Weil diese in der Herstellung relativ teuer sind, arbeitet der
Jenaer Physiker Prof. Dr. Wolfgang Witthuhn im Verbund mit der TU Ilmenau
und einigen mittelständischen Thüringer Firmen an einem technologischen
Wandel. Die Arb

Forscher lüften Geheimnisse der Enzyme

Neue Medikamente und Fortschritt in vielen Bereichen durch
maßgeschneiderte Enzyme: Im biotechnologischen Gemeinschaftsprojekt
„Enzyme – Tools, Targets, Therapeutics" arbeiten an der Saar-Uni
Pharmazeuten, Chemiker, Biologen, Biochemiker und Technische Biochemiker
eng zusammen.

Enzyme sind für Mensch, Tier und Pflanze lebensnotwendig. Diese
Eiweißstoffe werden im Körper als Bio-Katalysatoren für alle biochemischen
Reaktionen gebraucht: Sie spielen unter

Seite
1 646 647 648 649 650 654