Nachrüstlösung zur Erfassung und Auswertung von Blitzeinschlägen

Um teure Stillstandzeiten auch bei Bestandsanlagen zu vermeiden, hat Phoenix Contact eine Nachrüstlösung zur kontinuierlichen Erfassung und Auswertung entsprechender Ereignisse entwickelt.

Kernelement der Lösung ist das Blitzstrom-Messsystem (LM-S). Es misst die Stärke und Energie von Blitzen und leitet sie zur Koordination von Wartungsarbeiten an den Betreiber weiter.

In den Schaltschränken für die Pitch-Regelung steht wenig Platz zum nachträglichen Montieren der zugehörigen Auswerteeinheit zur Verfügung steht.

Das LM-S ist daher in einem separaten platzsparenden Schaltschrank untergebracht, der sich einfach in die Automatisierungslandschaft integrieren lässt.

Die Auswerteeinheit wird über eine eigene Stromversorgung der Produktfamilie Quint mit Energie beliefert. Optional kann eine unterbrechungsfreie Variante der Baureihe installiert werden.

Damit das Nachrüstsystem selbst im Fall eines Blitzeinschlags störungsfrei funktioniert, sind alle ein- und ausgehenden Leitungen mit Überspannungsschutz beschaltet.

Für den Datenaustausch zwischen dem LM-S und überlagerten Systemen werden verschiedene Übertragungswege angeboten.

Zum einen lässt sich über die freien Kontakte auf dem Schleifring eine SHDSL-Kommunikation aufbauen.

Sollte dies nicht möglich sein, umfasst das Portfolio von Phoenix Contact zahlreiche Funkkomponenten wie GSM-Modems sowie Bluetooth- und WLAN-Komponenten.

PHOENIX CONTACT
GmbH & Co. KG

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Flachsmarktstraße 8
D-32825 Blomberg

+49 (0) 52 35 / 3-4 12 40

Media Contact

Eva von der Weppen PHOENIX CONTACT GmbH & Co.KG

Weitere Informationen:

http://www.phoenixcontact.com

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik

Dieser Fachbereich umfasst die Erzeugung, Übertragung und Umformung von Energie, die Effizienz von Energieerzeugung, Energieumwandlung, Energietransport und letztlich die Energienutzung.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Windenergie, Brennstoffzellen, Sonnenenergie, Erdwärme, Erdöl, Gas, Atomtechnik, Alternative Energie, Energieeinsparung, Fusionstechnologie, Wasserstofftechnik und Supraleittechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Massenreduzierte Fräswerkzeuge senken Energiekosten

Beim Fräsprozess mit Holz werden häufig mehrere Arbeitsgänge zusammengelegt, um Fertigungszeit zu sparen. Dazu wird ein Kombinationswerkzeug mit vielen unterschiedlichen Scheibenfräsern bestückt. Dementsprechend hoch ist das Gewicht – und die…

Neues Material zur CO₂-Abtrennung aus Industrieabgasen

Klimaschutz: Bayreuther Chemiker entwickeln neues Material zur CO₂-Abtrennung aus Industrieabgasen. Chemiker der Universität Bayreuth haben ein Material entwickelt, das einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz und zu einer nachhaltigen Industrieproduktion leisten…

Auf dem Weg zu einem geschlossenen Kohlenstoffkreislauf

Wie überkritisches Kohlendioxid die elektrochemische Reduktion von CO2 beeinflusst Auf dem Weg zu einer klimaneutralen Industrie spielt die elektrochemische Reduktion von Kohlendioxid eine wichtige Rolle: Mit ihrer Hilfe lässt sich…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close