Skalierbare Stromverteilung im IT-Rack jetzt auch für einphasige 32 A Einspeisung

Steigender Strombedarf durch leistungsfähigere IT-Systeme und neue Anwendungen stellt höchste Ansprüche an die zuverlässige Stromversorgung moderner Rechenzentrums-Infrastrukturen. Rittal präsentiert eine neue einphasige PSM Stromverteilungsschiene für Server-Racks. Sie wird vor allem dort eingesetzt, wo bereits leistungsfähige 32 A Einspeisungen vorhanden sind und eine dreiphasige Einspeisung nicht in Frage kommt. Die neue Lösung basiert auf der erfolgreichen, berührungsgeschützten PSM Stromschiene, wird jedoch einphasig mit 32 A versorgt. Die zugehörigen PSM Steckermodule kontaktieren je nach Einbaurichtung eine der beiden Einspeisungen. Auf diese Weise ist eine gleichmäßige Lastverteilung möglich. Rittal stattet die modularen PSM Stromschienen nach Kundenwunsch mit entsprechenden Sicherungsmodulen aus.

Die vertikale PSM Trägerschiene kann in jedem Rack eingesetzt und auch später jederzeit einfach nachgerüstet werden. Alle RimatriX5 PSM Lösungen bieten den Vorteil, dass bei der Installation keine Höheneinheiten verloren gehen. Die Stromschiene am Rack-Holm nimmt Platz sparend die Steckdosenmodule auf, die auch im laufenden Betrieb per Plug & Play installiert und erweitert werden können. Sie sind für alle gängigen Steckernormen verfügbar.

Um die Funktionssicherheit weiter zu steigern, bietet Rittal eine neue Kabelverriegelung für PSM-Module mit den häufig eingesetzten C13 Kaltgeräte-Steckern an. Sie sichert die Anschlusskabel auf einfache Weise gegen unbeabsichtigtes Heraus­ziehen. Selbstverständlich lässt sich auch das neue Modell bei Einsatz von aktiven Rittal PSM Modulen via Netzwerk überwachen. Diese Option steigert die Verfügbarkeit zusätzlich.

Der Anschluss der PSM Schiene an das Stromnetz erfolgt über den bekannten blauen CEE-Stecker.

Media Contact

Anthia Reckziegel Rittal GmbH & Co. KG

Weitere Informationen:

http://www.rittal.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik

Dieser Fachbereich umfasst die Erzeugung, Übertragung und Umformung von Energie, die Effizienz von Energieerzeugung, Energieumwandlung, Energietransport und letztlich die Energienutzung.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Windenergie, Brennstoffzellen, Sonnenenergie, Erdwärme, Erdöl, Gas, Atomtechnik, Alternative Energie, Energieeinsparung, Fusionstechnologie, Wasserstofftechnik und Supraleittechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Klimawandel verursacht Artensterben im Schwarzwald

Schon heute hinterlässt der Klimawandel in den Mooren im Schwarzwald seine Spuren. Durch steigende Temperaturen und längere Trockenperioden sind dort in den vergangenen 40 Jahren bereits zwei typische Pflanzenarten ausgestorben….

Experiment bildet Elektronentransfer im Molekül ab

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Friedrich-Schiller-Universität Jena entwickeln in dem neuen Projekt „Multiskalen Pump-Pump-Probe-Spektroskopie zur Charakterisierung mehrschrittiger Elektronentransferkaskaden“ (kurz: „Multiscale P3S“) eine bisher einzigartige Untersuchungsmethode, um genau unter die Lupe zu…

Leistungstest für neuronale Schnittstellen

Freiburger Forschende entwickeln Richtlinie zur einheitlichen Analyse von Elektroden Wie sollen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler die Leistungsfähigkeit neuronaler Elektroden messen und definieren, wenn es keinen einheitlichen Standard gibt? Die Freiburger Mikrosystemtechnikerin…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close