Windenergie zu Spitzenlaststrom veredeln

Windenergie liefert bereits mehr als 5% des in Deutschland erzeugten Stroms und ihr Anteil steigt weiter. Da Windenergieanlagen den Strom witterungsabhängig und nicht bedarfsorientiert erzeugen, erfordert dies Anpassungen bei Stromnetzen, Kraftwerkspark und Energiemanagement. Ergänzend könnten große Energiespeicher die Energielieferung der Windparks ähnlich plan- und regelbar machen wie konventionelle Kraftwerke. Das neue BINE-Projekt-Info „Druckluftspeicher-Kraftwerke“ (5/2007) stellt eine technische Option dafür sowie die Ergebnisse verschiedener, vom Bundesumweltministerium geförderter Studien für deren Nutzung und Netzintegration vor.

Verbrauchsschwankungen im Netz sind inzwischen gut vorherzusehen und auch die Prognosesicherheit der zu erwartenden Windeinspeisung hat zugenommen. Um Windstrom aus Sicht des Netzes noch vielseitiger zu machen, werden Speichermöglichkeiten erforscht, die die Differenzen zwischen Angebot und Nachfrage ausgleichen. Jetzt sind Druckluftspeicher-Kraftwerke, die unterirdische Salzkavernen als Speicher nutzen, für diesen Zweck in den Fokus gerückt. In Norddeutschland, wo auch die Potenziale für den zukünftigen Ausbau der Windenergienutzung liegen, sind die geologischen Voraussetzungen dafür günstig.

Das weltweit erste Druckluftspeicher-Kraftwerk wurde 1978 in Niedersachsen als Ergänzung zu einem Grundlast-Kraftwerk in Betrieb genommen. Ein zweites steht in den USA. Inzwischen werden weltweit derartige Speicher-Projekte konzipiert, darunter eins an der deutschen Nordseeküste. Das Projekt-Info „Druckluftspeicher-Kraftwerke“ ist kostenfrei beim BINE Informationsdienst von FIZ Karlsruhe erhältlich – im Internet unter http://www.bine.info oder telefonisch unter 0228 – 923790.

Pressekontakt
BINE Informationsdienst
Uwe Milles
Tel. 0228/9 23 79-26
Fax 0228/9 23 79-29
E-Mail presse@bine.info
Kaiserstraße 185-197
53113 Bonn

Media Contact

Rüdiger Mack idw

Weitere Informationen:

http://www.bine.info

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik

Dieser Fachbereich umfasst die Erzeugung, Übertragung und Umformung von Energie, die Effizienz von Energieerzeugung, Energieumwandlung, Energietransport und letztlich die Energienutzung.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Windenergie, Brennstoffzellen, Sonnenenergie, Erdwärme, Erdöl, Gas, Atomtechnik, Alternative Energie, Energieeinsparung, Fusionstechnologie, Wasserstofftechnik und Supraleittechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Die ungewisse Zukunft der Ozeane

Studie analysiert die Reaktion von Planktongemeinschaften auf erhöhtes Kohlendioxid Marine Nahrungsnetze und biogeochemische Kreisläufe reagieren sehr empfindlich auf die Zunahme von Kohlendioxid (CO2) – jedoch sind die Auswirkungen weitaus komplexer…

Neues Standardwerkzeug für die Mikrobiologie

Land Thüringen fördert neues System zur Raman-Spektroskopie an der Universität Jena Zu erfahren, was passiert, wenn Mikroorganismen untereinander oder mit höher entwickelten Lebewesen interagieren, kann für Menschen sehr wertvoll sein….

Hoher Schutzstatus zweier neu entdeckter Salamanderarten in Ecuador wünschenswert

Zwei neue Salamanderarten gehören seit Anfang Oktober 2020 zur Fauna Ecuadors welche aufgrund der dort fortschreitenden Lebensraumzerstörung bereits bedroht sind. Der Fund ist einem internationalen Team aus Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close