Holzpellets und Erdwärme statt Öl

Energiemesse in Bergheim am 12. und 13. November:

Kaum ein Thema wird zur Zeit so intensiv diskutiert wie die Energiepreise. Daher präsentiert die Landesinitiative Zukunftsenergien NRW am 12. und 13. November auf der zweiten Energiemesse des Rhein-Erft Kreises im Medio Bergheim innovative Energienutzungen. Die Aktion Holzpellets bringt den klassischen Brennstoff zurück in die Gebäudebeheizung und der Wärmepumpen Marktplatz NRW sorgt für die stärkere Nutzung der Umweltwärme. Auch das Energieberatungsmobil der Energieagentur NRW ist für die Bürger/innen vor Ort.

Durch die permanent steigenden Ölpreise wird das Heizen mit Holzpellets noch attraktiver. Die kleinen Presslinge, die aus Sägemehl und Hobelspänen auch schon in NRW hergestellt werden, erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Wurden im vergangenen Jahr rund 7.000 neue Pelletheizungen in Deutschland installiert, liegt die Zahl in diesem Jahr bereits weit darüber und wird bis zum Jahresende auf 14.000 neue Anlagen geschätzt. Der erwartete Gesamtbestand wird dann auf rund 40.000 Pelletheizkessel in Deutschland steigen.

Zehn Prozent der bundesweit verkauften Pelletkessel werden mittlerweile in NRW installiert. Denn besonders hier boomt die Nachfrage. Seit 2001 bis zur Jahresmitte 2005 wurden insgesamt 3.200 Heizkessel über die Holzabsatzförderrichtlinie gefördert. Bis zum Jahresende werden rund 4.000 Anlagen in NRW laufen.

Um mehr als 25 Prozent gestiegen ist der Absatz von Wärmepumpen. Wurden im Jahr 2003 noch 9.745 Pumpen bundesweit installiert, waren es ein Jahr später bereits rund 12.700 Pumpen, etwa ein Viertel davon in Nordrhein-Westfalen. Während in der Schweiz mittlerweile 40 Prozent aller Neubauten mit einer Wärmepumpe ausgerüstet werden, sind es in NRW nur knapp drei Prozent. Dabei sind die Bedingungen zur Nutzung der Erdwärme in Nordrhein-Westfalen besonders gut: Knapp 70 Prozent der Fläche des Landes sind nach Ermittlungen des Geologischen Dienstes NRW hierfür bestens geeignet. Außerdem steht Erdwärme im Gegensatz zu anderen erneuerbaren Energien jederzeit zur Verfügung, unabhängig vom Wetter, von Tages- oder Jahreszeit. Neben der Erdwärme sind aber auch das Grundwasser und die Außenluft sehr effektive Energiequellen, die von der Wärmepumpe gewinnbringend genutzt werden.

Uwe H. Burghardt
Landesinitiative Zukunftsenergien NRW
c/o NRW-Wirtschaftsministerium
Haroldstraße 4
40213 Düsseldorf
Tel.: (02 11) 8 66 42­13

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik

Dieser Fachbereich umfasst die Erzeugung, Übertragung und Umformung von Energie, die Effizienz von Energieerzeugung, Energieumwandlung, Energietransport und letztlich die Energienutzung.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Windenergie, Brennstoffzellen, Sonnenenergie, Erdwärme, Erdöl, Gas, Atomtechnik, Alternative Energie, Energieeinsparung, Fusionstechnologie, Wasserstofftechnik und Supraleittechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Gedächtnistraining für das Immunsystem

Nach einer Infektion merkt sich das Immunsystem den Krankheitserreger und kann deshalb bei einer erneuten Infektion schnell reagieren. Wissenschaftler der Universität Würzburg haben jetzt neue Details dieses Vorgangs entschlüsselt. Wenn…

Wundheilende Wellen

Wie fragen Zellen in unserem Körper nach dem Weg? Selbst ohne eine Karte, die ihnen den Weg weist, wissen sie, wohin sie gehen müssen, um Wunden zu heilen und unseren…

Treffen der Generationen im Herzen der Galaxis

Astronomen finden eine bisher unbekannte Population von Sternen nahe dem Zentrum der Milchstraße Das Zentrum unserer Heimatgalaxie gehört zu den sternreichsten Gebieten des bekannten Universums. Innerhalb dieser Region haben nun…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close