Siemens hilft beim Energiesparen in den USA

College in den USA versorgt sich selbst mit Strom

Siemens ist in den USA zu einem führenden Anbieter von Energiesparverträgen geworden. Vor dem Hintergrund steigender Energiekosten bieten die Gebäudetechnikspezialisten des Unternehmens erfolgsabhängige Verträge an, durch deren Umsetzung nach anfänglichen Investitionen massiv Strom und Heizung eingespart werden. Von diesem „Performance Contracting“ profitierten bereits etliche öffentliche Einrichtungen und Unternehmen.

So ist das Hudson Valley Community College im US-Bundesstaat New York seit kurzem unabhängig vom öffentlichen Stromnetz. Ingenieure von Siemens errichteten auf dem Campus vier Blockheizkraftwerke mit einer Leistung von insgesamt 4,2 Megawatt, die den gesamten Energiebedarf des Colleges mit rund 11.400 Schülern decken. Die Schulleitung rechnet damit, dass das Projekt in den nächsten 15 Jahren 1,3 Millionen Dollar einspart – verglichen mit den bisherigen Kosten. Die Siemens-Experten errichten nicht nur die Kraftwerke und kümmern sich um die Instandhaltung, sondern gewährleisten auch, dass die geplanten Einsparungen erreicht werden.

Insgesamt 17 Gebäude auf dem Campus werden mit der erzeugten Fernwärme geheizt. Drei der vier Kraftwerke werden mit Erdgas betrieben, das vierte nutzt das Deponiegas einer stillgelegten Mülldeponie. Das beim Verrottungsprozess entstehenden Methan wird über eine etwa einen Kilometer lange Pipeline zur Schule transportiert. Das Deponiegas ist ein umweltfreundlicher Energieträger. Seine Verbrennung entlastet die Atmosphäre von Methanemissionen aus alten Deponien. Methan trägt 20-mal mehr zum Treibhauseffekt bei als die gleiche Menge Kohlendioxid.

Blockheizkraftwerke, die in Europa seit Jahren etabliert sind, werden nun zunehmend in den USA gebaut. Auch die Oregon Health & Science University in Portland wird ein gasbefeuertes Kraftwerk von Siemens erhalten. Damit will die Universität einen großen Erweiterungsbau ab 2006 komplett mit Wärme versorgen und rund ein Drittel des im Gebäude benötigten Stroms erzeugen. Die Einsparung an fossilem Brennstoff soll etwa 40 Prozent betragen.

Media Contact

Dr. Norbert Aschenbrenner Siemens InnovationNews

Weitere Informationen:

http://www.hvcc.edu/

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik

Dieser Fachbereich umfasst die Erzeugung, Übertragung und Umformung von Energie, die Effizienz von Energieerzeugung, Energieumwandlung, Energietransport und letztlich die Energienutzung.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Windenergie, Brennstoffzellen, Sonnenenergie, Erdwärme, Erdöl, Gas, Atomtechnik, Alternative Energie, Energieeinsparung, Fusionstechnologie, Wasserstofftechnik und Supraleittechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Smarte Implantate

Forschungsteam stellt neue Ergebnisse bei internationalem Workshop vor. Am 6. und 7. Oktober kommen auf Einladung der Professoren Tim Pohlemann und Bergita Ganse von der Universität des Saarlandes internationale Forscherinnen…

Selbstvalidierung von komplexen elektronischen Systemen

… durch Grey-Box-Modelle. Mischt man schwarz und weiß, entsteht grau – und damit eine neuartige Methode, die es ermöglichen soll, dass sich komplexe elektronische Systeme selbst überwachen. Mit sogenannten Grey-Box-Modellen,…

LiDAR- und Radarsensoren – platzsparend im Scheinwerfer verbaut

Autonomes Fahren … Der Mensch hat Augen und Ohren, mit denen er brenzlige Situationen im Straßenverkehr erkennen kann. Bei autonom fahrenden Autos übernehmen eine Reihe von Sensoren diese Aufgabe. Doch…

Partner & Förderer