Solare Großkraftwerke in Spanien

Strom im industriellen Maßstab

Zwei solare Großkraftwerke, die Strom für 400.000 Menschen liefern, werden bis 2006 in Spanien gebaut. Die Kilowattstunde Solarstrom aus solarthermischen Großkraftwerken kostet etwa 12 Cent. Baubeginn soll im südspanischen Marquesado Tal Ende 2004 sein, teilte die Solar Millennium AG in Erlangen mit. Die beiden Kraftwerke in Südspanien haben eine Leistung von je 50 Megawatt. Damit kann die Solarbranche in Europa erstmals Strom im industriellen Maßstab liefern. Die Investitionen betragen rund 500 Millionen Euro.

Der wichtigste Partner für Solar Millennium ist der spanische Konzern Cobra. Er gehört zur spanischen ACS-Gruppe, die mit einem Jahresumsatz von über zehn Milliarden Euro zu den größten Bau- und Infrastrukturkonzernen Europas gehört. Schlüssel für die Realisierung der Sonnengroßkraftwerke ist das spanische Erneuerbare Energiengesetz, das für 25 Jahre 22 Cent Einspeisevergütung je KWh garantiert. Damit kann Geld verdient werden.

In den USA sind bereits solarthermische Großkraftwerke mit einer Leistung von 345 Megawatt installiert, das ist etwa ein Drittel eines mittleren Atomkraftwerks. Der Bau großer Sonnenkraftwerke ist vor allem in Ländern mit ganzjähriger Sonneneinstrahlung attraktiv und sinnvoll. Auch nachts kann Solarstrom geliefert werden.

Die Solar Millennium AG geht davon aus, dass in den nächsten 10 Jahren 5000 Megawatt Kraftwerksleistung realisiert werden können. Greenpeace geht davon aus, dass etwa 2040 über solarthermische Großkraftwerke mehr Strom produziert werden kann als heute durch Atom- oder Wasserkraft weltweit. Das würde dem Weltklima jährlich etwa eine Milliarde Tonnen CO2-Treibhausgase ersparen.

In Spanien, aber auch in Chile, Australien, Indien, Brasilien, Marokko und Mexiko und im Süden der USA sind mittelfristig weitere solarthermische Großkraftwerke geplant. Schon 2002 haben sich in Berlin auf einer Konferenz sowohl die Kreditanstalt für Wiederaufbau wie auch die Internationale Energieagentur verpflichtet, den Bau von solarthermischen Großkraftwerken zu unterstützen und zu koordinieren. Schon heute ist in Kalifornien der Strom aus solaren Großkraftwerken konkurrenzfähig mit konventionell erzeugtem Strom. Für viele Gegenden der Welt sind Kraftwerke, die zur Stromerzeugung die in Wärme umgewandelte Strahlung der Sonne nutzen, die wirtschaftlich interessanteste Option, klimaneutral Strom zu erzeugen. Klimaschutz wird sich rechnen.

Media Contact

SolarInfo.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik

Dieser Fachbereich umfasst die Erzeugung, Übertragung und Umformung von Energie, die Effizienz von Energieerzeugung, Energieumwandlung, Energietransport und letztlich die Energienutzung.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Windenergie, Brennstoffzellen, Sonnenenergie, Erdwärme, Erdöl, Gas, Atomtechnik, Alternative Energie, Energieeinsparung, Fusionstechnologie, Wasserstofftechnik und Supraleittechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Neuer, besserer Corona-Virus-Schnelltest

Forschende des Paul Scherrer Instituts PSI und der Universität Basel haben einen Covid-19-Schnelltest entwickelt. Sein neuartiges Funktionsprinzip verspricht zuverlässige und quantifizierbare Aussagen über die Covid-19-Erkrankung eines Patienten und deren Verlauf…

Epstein-Barr-Virus

DZIF und Helmholtz Munich entwickeln einen Impfstoff. Schon länger ist bekannt, dass das Epstein-Barr-Virus (EBV) bei verschiedenen Erkrankungen eine Rolle spielt. Eine aktuelle Studie aus den USA hat nun einen…

Hämophilie A: Designer-Rekombinase …

Designer-Rekombinase kann krankheits-relevanten Gen-Defekt bei schwerer Form von Hämophilie A präzise korrigieren. Dem Forschungsteam um Prof. Frank Buchholz an der Medizinischen Fakultät Carl Gustav Carus der TU Dresden ist es…

Partner & Förderer