Hoher Spritpreis verstärkt Biodiesel-Boom

LKW-Speditionen und Busunternehmen setzen verstärkt auf den umweltschonenden Biokraftstoff

Der Absatz von Biodiesel gewinnt nach Angaben des Verbands Deutscher Biodieselhersteller (VDB) in 2004 deutlich an Fahrt. Während die Bilanz der Biodiesel-Produktionskapazitäten im Vorjahr durchschnittlich 75 Prozent betrug, melden die Hersteller im dritten Quartal 2004 eine nahezu vollständige Auslastung der Anlagen. „Wir sind zuversichtlich, dass wir in diesem Jahr die wichtige Absatzmarke von einer Mio. Tonnen Biodiesel durchbrechen werden“, freut sich Petra Sprick, Geschäftsführerin des VDB. Wichtiger Grund für den anhaltenden Biodiesel-Boom seien nicht zuletzt die hohen Spritpreise. Insbesondere Speditionen und Busunternehmen entschieden sich verstärkt dazu, auf den Biokraftstoff umzusteigen.

Preis und Qualität sind entscheidende Kaufargumente

Der aus nachwachsenden Rohstoffen gewonnene Biodiesel ist von der Mineralölsteuer befreit und kann daher günstiger als herkömmlicher Sprit an der Zapfsäule angeboten werden. „Ein LKW mit einer Laufleistung von ca. 120.000 km pro Jahr kann daher bis zu 2.000 Euro im Jahr durch den Einsatz von Biodiesel einsparen“, erklärt Sprick. Schon heute fahren rund 15.000 LKW und Busse in Deutschland mit Biodiesel. Mit einem Absatz von ca. 600.000 Tonnen im Jahr 2003 bilden sie das wichtigste Kundensegment im Biodieselmarkt.

Neben dem Preis ist auch die Qualität ein wesentliches Kaufargument. Biodiesel entspricht der europaweit gültigen Norm DIN EN 14214, die zwischen Herstellern und Automobilindustrie abgestimmt wurde. Darüber hinaus garantiert das Gütesiegel der AGQM an den bundesweit rund 1700 Biodiesel-Tankstellen dem Verbraucher eine durchgehend hohe Kraftstoffqualität.

Marktanteil soll bis 2010 verdoppelt werden

Mit einem derzeitigen Marktanteil von knapp drei Prozent am deutschen Dieselmarkt ist Biodiesel heute der führende Biokraftstoff. Seit Frühjahr 2004 wird Biodiesel neben der Reinform auch als bis zu fünfprozentige Beimischung zum herkömmlichen Diesel angeboten. Beide Vertriebsformen sollen künftig dazu beitragen, den Marktanteil von Biokraftstoffen im Rahmen der EU-Förderrichtlinie bis 2010 auf knapp sechs Prozent zu erhöhen. Erste Hersteller haben bereits angekündigt, ihre Produktionskapazitäten im kommenden Jahr deutlich zu erweitern.

Der Verband Deutscher Biodieselhersteller wird auf der IAA Nutzfahrzeuge vom 21.-30. September 2004 in Halle 27, Stand C 14, vertreten sein.

Für weitere Informationen: Dr. Karin Retzlaff Verband Deutscher Biodieselhersteller e.V. Am Weidendamm 1A 10117 Berlin Tel. 030/72 62 59 10; Fax 030/72 62 59 19 e-mail: retzlaff@biodieselverband

Media Contact

Verband Dt. Biodieselhersteller

Weitere Informationen:

http://www.biodieselverband.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik

Dieser Fachbereich umfasst die Erzeugung, Übertragung und Umformung von Energie, die Effizienz von Energieerzeugung, Energieumwandlung, Energietransport und letztlich die Energienutzung.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Windenergie, Brennstoffzellen, Sonnenenergie, Erdwärme, Erdöl, Gas, Atomtechnik, Alternative Energie, Energieeinsparung, Fusionstechnologie, Wasserstofftechnik und Supraleittechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Was die Körnchen im Kern zusammenhält

Gerüst von Proteinflecken im Zellkern nach 100 Jahren identifiziert. Nuclear Speckles sind winzige Zusammenballungen von Proteinen im Kern der Zelle, die an der Verarbeitung genetischer Information beteiligt sind. Berliner Forschende…

Immunologie – Damit Viren nicht unter die Haut gehen

Ein Team um den LMU-Forscher Veit Hornung hat einen Mechanismus entschlüsselt, mit dem Hautzellen Viren erkennen und Entzündungen in Gang setzen. Entscheidend für die Erkennung ist eine typische Struktur der…

Kleine Moleküle steuern bakterielle Resistenz gegen Antibiotika

Sie haben die Medizin revolutioniert: Antibiotika. Durch ihren Einsatz können Infektionskrankheiten, wie Cholera, besser behandelt werden. Doch entwickeln die krankmachenden Erreger zunehmend Resistenzen gegen die angewandten Mittel. Nun sind Wissenschaftlerinnen…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close